Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Robert Lewandowski erinnert sich an seine Vertragsunterschrift beim FC Bayern und gibt Ex-Klub Borussia Dortmund einen mit. Der BVB ist für ihn "kein großer Verein".

Robert Lewandowski bewertet seinen Ex-Klub Borussia Dortmund offenbar nicht als Topklub.

"Ich erinnere mich an meine ersten Tage bei Bayern München. Als ich das erste Mal das Trikot angezogen habe, war das ein besonderes Gefühl", sagte der Pole im Interview mit dem Klub-TV des FC Bayern. "Ich hatte zum ersten Mal das Gefühl, auf meinem Körper ein Trikot von einem großen Verein zu haben."

Kurz zuvor war der Stürmer nach vier nicht gerade erfolgslosen Jahren beim BVB ablösefrei nach München gewechselt. Bei der Borussia war er zuvor immerhin zweimal Deutscher Meister und einmal DFB-Pokalsieger geworden. Sein einziges Champions-League-Finale erreichte er ebenfalls mit dem BVB (1:2 gegen Bayern).

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Lewandowski will Bayern treu bleiben

"Ich war sehr stolz, hier zu sein, weil ich wusste, dass Bayern München jede Saison um Titel spielt - in der Meisterschaft, im Pokal und auch in der Champions League", erklärt der 31-Jährige nun. "Das ist der Maßstab für mich, da kann ich den nächsten Schritt in meiner Karriere machen. Das ist die Mannschaft, zu der ich gehen und bei der ich bleiben will."

Meistgelesene Artikel

Tatsächlich blieb Lewandowski den Münchnern treu, obwohl er in den vergangenen Jahren immer wieder Abwanderungsgedanken Richtung Ausland öffentlich machte. In der vergangenen Woche verlängerte der Torschützenkönig seinen Vertrag bis 2023.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image