Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - In seiner SPORT1-Kolumne äußert sich Marcel Reif über den Torhüterstreit im DFB-Team. Dabei greift der Doppelpass-Experte vor allem Uli Hoeneß an.

Hallo Fußball-Freunde,

Die Diskussion um die deutschen Nationaltorhüter ist völlig aus dem Ruder geraten. 

Wenn ter Stegen gesagt hätte, 'ich spiele weltklasse und der alte Sack ist nicht gut' ... Das hat er aber nicht! Du musst Manuel Neuer nicht schützen, weil er selbst so stark ist. Wenn man ter Stegen gesagt hat, er dürfe gegen Nordirland spielen – warum hat man ihn nicht gelassen? Er ist doch stark genug, er hätte uns das Spiel gegen Nordirland nicht verloren. 

Anzeige

Ich sitze bei dieser Diskussion fassungslos davor. Uli Hoeneß sprach davon, man würde den tadellosen Sportsmann Neuer angreifen. Und wer hat an seiner ungebrochenen Leistungsfähigkeit gezweifelt? Niemand.

Eigentor von Hoeneß bei den Journalisten

Dann fordert Hoeneß wegen der Unterstützung der westdeutschen Medien die süddeutsche Presse auf, Neuer zu unterstützen. Ein klassischeres Eigentor kannst du bei Journalisten nicht schießen. Ich glaube, es ist sehr tief darin begründet, dass Hoeneß die Richtung, in die der Fußball heute läuft, nicht mehr mitgehen kann und will. Es scheint mir fast sowas wie ein tiefer Weltschmerz zu sein, mir tut das fast schon leid.

Ter Stegen musste in Barcelona auch erstmal werden, was er jetzt ist. Jetzt ist er glücklich und spielt da Champions League.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Wesentlich mehr Ruhe hat dagegen Niko Kovac bei den Bayern. Er sagt ja selbst, er komme immer 'besser rein in die Köpfe'. Und das gelingt ihm. Bei Boatengs Auswechslung erklärt er ihm das nochmal. Er weiß, wie er auf die Leute zugehen muss.

Er hat noch eine Menge Arbeit, aber er ist auf einem guten Weg. Lewandowski weiß auch, warum er Coutinho den Elfmeter gibt. Der wird ihm nämlich die nächsten fünf Tore durchstecken.

Coutinho verändert das Spiel des FC Bayern

Die Frage ist: Wird Kovac die Kabine mitziehen? Boateng konnte er jetzt durch die Alaba-Verletzung bringen. Im Moment läuft alles schön, aber die Probleme könnten später kommen. Wir werden erst am Ende sehen, ob er ein Trainer für Bayern München ist.

Sicher ist jetzt schon, dass Coutinho ein Spitzenspieler ist. Er verändert das Bayern-Spiel in der Mitte tatsächlich, wie wir es lange nicht gesehen habe. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Bei Bayern musst du einen Weltspieler wie Coutinho liefern - bei Leipzig nicht. Sie lassen sich nicht aus der Ruhe bringen oder sind immun dagegen. Es ist vielleicht unromantisch und liefert keine Schlagzeilen. Aber hätten wir in Bremen sehen können, welche vier Spieler gestern gefehlt haben? Das ist wahre Stabilität.

Bis demnächst,
Euer Marcel Reif

Marcel Reif ist nach rund 1.500 kommentierten Spielen eine Reporter-Legende. Für seine Arbeit erhielt Reif unter anderem den "Grimme Preis", den "Deutschen Fernsehpreis" und den "Bayerischen Fernsehpreis". Seit Sommer 2016 begleitet Marcel Reif als Experte den CHECK24 Doppelpass auf SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image