Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Freiburg - Die Anhänger von Borussia Dortmund stören beim Auswärtsspiel in Freiburg den Abschied des neuen DFB-Präsidenten Fritz Keller mit "Scheiß DFB"-Rufen.

Ex-Klubchef Fritz Keller hat sich mit großen Emotionen vom SC Freiburg verabschiedet.

Der neue Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wurde vor dem Punktspiel des Bundesligisten am Samstag gegen Borussia Dortmund gewürdigt. Dabei gab es Sprechchöre und Standing Ovations der Zuschauer.

Alles zum 7. Spieltag im CHECK24 Doppelpass mit Torsten Frings, Simon Rolfes und Jochen Saier am Sonntag, ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de.

Anzeige

BVB-Fans attackieren Keller

Der 62 Jahre alte Keller, der den SC zehn Jahre geführt hatte, verbeugte sich in Richtung aller Tribünen und hatte Tränen in den Augen. "Mein Herz wird immer hier blieben", sagte Keller, der in der vergangenen Woche zum 13. DFB-Präsidenten gewählt worden war.

Schlechten Stil bewiesen dabei die Fans des BVB. Während Kellers emotionaler Rede skandierten sie "Scheiß DFB" und störten damit die Zeremonie empfindlich. Die Freiburger Anhänger gaben jedoch die richtige Antwort und stärkten ihrem scheidenden Boss den Rücken. Sie pfiffen den Gästeblock aus und feierten Keller.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image