Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mats Hummels wird nach einem Foul eines Freiburgers an ihm vom Publikum ausgepfiffen. Am nächsten Tag erhält der BVB-Spieler Entschuldigungen der Fans.

Mats Hummels stand in der Schlussviertelstunde der Partie SC Freiburg gegen Borussia Dortmund im Mittelpunkt der Zuschauer.

Nach einem üblen Foul des Freiburgers Lukas Kübler an ihm krümmte sich der Ex-Nationalspieler am Boden.

Für einen großen Teil der SC-Fans wirkte dies aber wie Schauspielerei, weshalb sie Hummels ab sofort bei jedem Ballkontakt bis zum Schlusspfiff auspfiffen.

Anzeige

"Ich habe die Szene gerade noch mal gesehen. Ich kenne das Freiburger Publikum als ein sehr faires. Heute haben sie sich völlig vertan mit der Einschätzung der Situation“, sagte Hummels nach der Partie.

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Freiburg-Fans entschuldigen sich bei Hummels

Hummels erhielt im Laufe des Abends und am folgenden Morgen allerdings auch viel Zuspruch und die eine oder andere Entschuldigung eines Freiburger Fans, wie der 30-Jährige auf Twitter verriet.

"Ein kurzes Danke an alle, die sich für die Pfiffe gestern entschuldigt haben. Ich weiß, es gibt teilweise zu viele Schauspieler im Fußball, aber ich hoffe, die meisten wissen wie wenig ich das mag und es deshalb auch nicht machen würde", schrieb Hummels.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der späte 2:2-Ausgleich des SC Freiburg dürfte Hummels jedenfalls deutlich mehr schmerzen als die Pfiffe der Zuschauer. Der BVB liegt nach sieben Spielen aktuell nur im Mittelfeld der Tabelle.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image