vergrößernverkleinern
Trainer Florian Kohfeldt hat mit Werder eine Niederlage kassiert
Trainer Florian Kohfeldt hat mit Werder eine Niederlage kassiert © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die ersatzgeschwächten Bremer kassieren in einem Test gegen den Zweitligisten St. Pauli eine Niederlage. Augsburg holt sich neues Selbstvertrauen.

Werder Bremen hat in der Länderspielpause eine Niederlage hinnehmen müssen. Die mit Ersatzspielern gespickte Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt unterlag bei Zweitligist FC St. Pauli 0:1 (0:0).

Der eingewechselte Mittelfeldspieler Youba Diarra (52.) erzielte vor 12.679 Zuschauern mit einem Distanzschuss den Siegtreffer für die Kiezkicker.

Jetzt das aktuelle Trikot von Werder Bremen bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Anzeige

Bremen empfängt am kommenden Spieltag Hertha BSC (19. Oktober, 15.30 Uhr), St. Pauli hat zuvor (13.00 Uhr) den Tabellenvorletzten Darmstadt 98 zu Gast.

Meistgelesene Artikel

Augsburg besiegt Zweitligisten

Fünf Tage nach der bitteren 1:5-Pleite bei Borussia Mönchengladbach hat der FC Augsburg bei Austria Lustenau neues Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben in der Bundesliga gegen Bayern München, beim VfL Wolfsburg und gegen Schalke 04 getankt.

Die Mannschaft des stark in die Kritik geratenen Trainers Martin Schmidt gewann beim österreichischen Zweitligisten mühelos 4:0 (2:0) und bot dabei auch ohne acht Nationalspieler, die mit ihren jeweiligen Auswahlmannschaften im Einsatz sind, eine ansprechende Leistung.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Augsburg bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Felix Uduokhai (2.), Julian Schieber (24.), Philipp Max (78.) und Noah Sarenren Bazee (82.) trafen für die Gäste. Ebenso erfreulich wie das Ergebnis war aus Augsburger Sicht das Comeback von Jeffrey Gouweleeuw. Wegen hartnäckiger Adduktorenproblemen konnte der etatmäßige Abwehrchef zuvor in dieser Saison noch nicht ins Geschehen eingreifen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image