vergrößernverkleinern
Martin Thomsen war Vierter Offizieller in Paderborn
Martin Thomsen war Vierter Offizieller in Paderborn © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nachdem ihm Paderborn-Manager Martin Przondziono verunglimpfende Aussagen vorgeworfen hat, reagiert Schiedsrichter Martin Thomsen in einer Stellungnahme.

Schiedsrichter Martin Thomsen hat am Sonntag in einer Stellungnahme die Vorwürfe vonseiten des SC Paderborn bestritten, wonach er SCP-Manager Martin Przondziono verunglimpfende Aussagen ("Dann spielt ihr Blinden doch besser Fußball") zugeraunt haben soll.

"Die von Herrn Przondziono getätigte Aussage ist absolut haltlos und entbehrt jeglicher Grundlage", teilte Thomsen am Sonntag mit. 

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Er versichere, "dass ich diese und auch sonst keine Äußerung, die annähernd in diese Richtung zu verstehen sein könnte, zur Paderborner Spielweise getätigt habe". Thomsen betonte, "dass die Aussage von mir nicht getätigt wurde. Den Vorwurf einer wie auch immer gearteten Beleidigung weise ich auf das Schärfste zurück".

Meistgelesene Artikel

Thomsen war beim 0:1 der Paderborner gegen den FC Augsburg als Vierter Offizieller im Einsatz.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image