vergrößernverkleinern
Vahid Halilhodžic und Amine Harit streiten sich öffentlich
Vahid Halilhodzic und Amine Harit streiten sich öffentlich © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Seit August 2019 ist Vahid Halilhodzic im Amt. Der Nationaltrainer Marokkos gilt als harter Hund - was jetzt Schalkes Amine Harit zu spüren bekommt.

Beim FC Schalke 04 hat Amine Harit großen Anteil am Aufschwung in der Bundesliga, in der Nationalmannschaft ist der Offensiv-Spieler allerdings außen vor. 

Marokkos Nationaltrainer Vahid Halilhodzic (67) nominierte den 22-Jährigen für die beiden kommenden Länderspiele im November nicht, seitdem streiten sich die beiden in der Öffentlichkeit. 

Auf der Pressekonferenz vor dem Qualifikationsspiel für den Afrika Cup gegen Mauretanien ließ der Coach seiner Wut freien Lauf.

Anzeige

"Seitdem er hier ist, hat er noch nichts gezeigt!"

"Harit hat eine Gelegenheit bekommen und gespielt. Ich war mit seiner Leistung und seinem Engagement nicht zufrieden. Seitdem er hier ist, hat er noch nichts gezeigt!, polterte Halilhodzic in Richtung des Schalkers. Doch damit nicht genug: "Wenn er nicht spielt, tut er alles, um zurück zu seinem Verein zu kommen. Er ist nur daran interessiert, dass er spielt. Ich kann keine Garantie geben", sagte Halilhodzic, ehe er eine klare Ansage an Harit richtete: "Sei nicht egoistisch und respektiere die Nationalelf." 

Zuvor hatte sich bereits Harit im Interview mit Canal+ zu Wort gemeldet: "Halilhodzic hat mir erklärt, dass ihm einige Dinge von mir und meinem Klub nicht gefielen, als ich Schmerzen hatte und ich gebeten wurde, aufzupassen." Trotzdem wolle er unbedingt wieder für sein Heimatland auflaufen.

Harits Umfeld reagiert irritiert

Auf Nachfrage der Bild reagierte das nähere Umfeld des S04-Stars verwundert über die Aussagen des Nationaltrainers: "Keine Ahnung, was in ihn gefahren ist. Harits Auftritte bei Marokko waren nicht überragend, aber auch nicht unterirdisch."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Seit dem Amtsantritt von Halilhodzic im August dieses Jahres wurde Harit in drei von vier möglichen Spielen eingesetzt.

Meistgelesene Artikel

Allerdings kam er dort nur auf 139 von 360 möglichen Minuten Spielzeit und blieb ohne Scorerpunkt.

Trifft Harit in der Bundesliga jedoch weiter wie zuletzt, kommt Marokkos Nationaltrainer trotz aller Streitigkeiten wohl nicht an seinem Jungstar vorbei. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image