Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Borussia Dortmund muss bis zur Rückrunde auf Marcel Schmelzer verzichten. Drei andere Spieler stehen gegen Düsseldorf dagegen vor der Rückkehr.

Trainer Lucien Favre von Borussia Dortmund darf im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf wieder auf einen Einsatz von Stürmer Paco Alcácer hoffen. Der Spanier nahm am Donnerstag nach seiner Knieverletzung wie die zuletzt angeschlagenen Manuel Akanji und Julian Weigl wieder am Training der Schwarz-Gelben teil. (Die BVB-PK zum Nachlesen)

"Wir müssen ein wenig auf morgen warten, aber es scheint kein Problem zu sein", sagte Favre über die drei Spieler vor dem Duell mit den Rheinländern am Samstag (Bundesliga: Borussia Dortmund - Fortuna Düsseldorf, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER). Der zuletzt nicht berücksichtigte Abwehrspieler Marcel Schmelzer zog sich hingegen einen Muskelfaserriss zu und wird bis Weihnachten definitiv nicht mehr zum Einsatz kommen.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Favre lassen Haaland-Zitate kalt

Zu den aufgekommenen Gerüchten um eine mögliche Verpflichtung des Salzburger Stürmers Erling Haaland wollte sich Favre nicht konkret äußern. "Es ist kein Thema, darüber zu sprechen. Wir wissen alles, aber wir sind wahrscheinlich an mehreren Spielern interessiert. Man weiß, dass es im Winter sehr, sehr schwer ist, eine Verpflichtung zu machen", sagte Favre. 

Meistgelesene Artikel

Laut einem Bericht der Bild-Zeitung darf das 19 Jahre alte norwegische Sturmtalent RB im Winter für die festgeschriebene Ablöse von 20 Millionen Euro verlassen.

Vor dem kommenden Gegner Düsseldorf hat Favre großen Respekt. "Sie sind sehr schwer zu spielen. Sie sind immer sehr gut organisiert, sehr athletisch und sehr hart in den Zweikämpfen", sagte der 62-jährige Schweizer.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image