vergrößernverkleinern
Kevin Voigt wechselte im Winter von Hoffenheim nach Bremen
Kevin Voigt wechselte im Winter von Hoffenheim nach Bremen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am 19. Spieltag trifft Leonardo Bittencourt auf seinen Stammverein. Der Einsatz eines anderen Hoffenheimer Leihspielers für Werder Bremen ist fraglich.

Großes Wiedersehen in Bremen!

Am 19. Spieltag der Bundesliga trifft Leonardo Bittencourt auf seinen Stammverein. Der Mittelfeldspieler ist aktuell von der TSG 1899 Hoffenheim an Werder Bremen ausgeliehen. (Bundesliga, 19. Spieltag: Werder Bremen - TSG 1899 Hoffenheim, ab 15.30 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Bei den Norddeutschen läuft es für den 26-Jährigen rund. Von 15 möglichen Spielen für Werder Bremen stand er zwölfmal in der Startelf und konnte sich auch bereits zweimal in die Torschützenliste eintragen. "Ich bereue es keine Sekunde lang, hierher gekommen zu sein. Es hat sich alles bestätigt, was ich mir erhofft habe", zog er eine positive Zwischenbilanz.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Einsatz von Vogt noch offen

Der einzige Negativaspekt des Wechsels ist der Abstiegskampf, in den die Norddeutschen überraschend reingerutscht sind. Allerdings geht der Deutsch-Brasilianer mit dieser Situation professionell um und will alles dafür geben, den "Verein aus dem Keller zu holen."

Der Sieg gegen Fortuna Düsseldorf nach der Winterpause war daher ein wichtiges Signal an die Konkurrenz, das auch wieder für eine breite Brust in Bremen sorgt. "Das wird schon ein schwieriges Spiel. Hoffenheim hat eine gute Mannschaft, individuell gut, spielerisch stark. Aber wir wissen auch um unsere Stärken und spielen zu Hause. Wir wollen dieses Spiel gewinnen", freut sich Bittencourt daher schon auf das Wiedersehen mit seinen ehemaligen Kollegen.

Meistgelesene Artikel

Gute Nachrichten gibt es aus dem Lazarett: Auch Kevin Vogt, der ebenso wie Bittencourt aus dem Kraichgau an die Weser verliehen wurde, wird an dem Wiedersehen teilnehmen. Der Abwehrspieler musste, der gegen die Fortuna mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste, steht in der Startelf.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gute Nachrichten gibt es aus dem Lazarett: Auch Kevin Vogt, der ebenso wie Bittencourt aus dem Kraichgau an die Weser verliehen wurde, wird an dem Wiedersehen teilnehmen. Der Abwehrspieler musste, der gegen die Fortuna mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste, steht in der Startelf.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | Anzeige

So können Sie Bremen - Hoffenheim LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image