Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Vor dem Spiel gegen Mainz spricht Bayern-Trainer Flick über den Trainingszoff und die Personalsituation beim Rekordmeister. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

Leon Goretzka und Rio-Weltmeister Jerome Boateng müssen nach ihrer Auseinandersetzung im Training von Bayern München keine Strafe fürchten, haben aber eine klare Ansage von Hansi Flick bekommen.

"Klar ist, dass ich so ein Verhalten in der Mannschaft nicht sehen möchte, weil wir gewisse Werte haben. Ich erwarte eine solche Form an Emotion nicht noch mal", sagte der Coach des Rekordmeisters am Freitag.

Auf die Frage, ob er die Streithähne bestrafen werde, entgegnete Flick: "Nein, warum? Warum soll ich? Grundsätzlich halte ich nicht viel von Strafen. Und es war das erste Mal, dass so etwas vorgekommen ist bei mir."

Anzeige

Er habe das Thema mit dem Team, aber auch per Telefon mit beiden Betroffenen noch einmal besprochen, sagte Flick: "Man kann die Dinge verbal lösen, das erwarte ich auch." Damit sei für ihn "alles aus der Welt geschafft".

Bayern hat Tabellenspitze im Visier

Sportlich sind die Münchner derweil nach Maß in die Rückrunde gestartet. Das Team von Trainer Hansi Flick fuhr zum Auftakt zwei deutliche Siege ein, zuletzt wurde der FC Schalke 04 mit 5:0 aus der Allianz Arena gefegt.

Der Abstand auf Tabellenführer RB Leipzig ist inzwischen auf einen Punkt geschrumpft. Im Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 (Sa. ab 15.30 Uhr im Liveticker) soll der dritte Sieg im dritten Rückrundenspiel her.

Vor dem Spiel gegen Mainz sprach Flick über den Trainingszoff und die Personalsituation bei den Bayern. 

SPORT1 hat die Pressekonferenz des FC Bayern mit Flick zum Nachlesen

+++ Die Pressekonferenz ist beendet +++

Bis zum nächsten Mal.

+++ Flick über den 60. Geburtstag von Joachim Löw +++

"Ich wünsche ihm Gesundheit und Zufriedenheit. Er hat eine Ära geprägt und ist jemand, der mit seinem Team sehr akribisch arbeitet. Für ihn steht das Schöne im Fußball im Vordergrund. Er hat über die Jahre gezeigt, dass seine Mannschaft attraktiven Fußball spielt. Er hat sehr viel für den deutschen Fußball getan."

+++ Flick über Mainz +++

"Am Samstag treffen wir auf Mainz, die versuchen werden, uns unter Druck zu setzen. Sie haben in der Offensive sehr schnelle Spieler. Wir müssen gewappnet sein und unsere Qualitäten aufs Feld bringen. Wir denken von Spiel zu Spiel."

+++ Flick über Can +++

Auf SPORT1-Nachfrage zum Transfer von Can zum BVB: "Es ist legitim, dass sich eine Mannschaft verstärken will. Ich habe meine private Meinung zu Can gesagt und sage es wieder: Er hat Qualität und ist eine Verstärkung für Dortmund. Aber wir haben auch enorme Qualität in der Mannschaft. Alles andere ist Sache von Borussia Dortmund."

+++ Flick über Leipzig +++

"Erstmal ist wichtig, dass wir jetzt am Samstag gegen Mainz spielen. Leipzig interessiert im Moment nicht."

+++ Flick über die Nachwuchstalente +++

"Ich habe am Sonntag das Spiel der U23gesehen. Dass mit Joshua Zirkzee und Oliver Batista-Meier zwei Torschützen dabei waren, die bei den Profis trainieren, war toll. Joshua ist aufgrund seiner Qualität und seiner physischen Fähigkeiten wohl am weitesten. Aber auch die anderen machen sich gut."

+++ Flick über den Rückrundenauftakt +++

"Wenn man eine Spielidee hat, ist es wichtig, dass auch umzusetzen. Dafür trainiert man jeden Tag. Mir ist wichtig, dass wir diese Elemente im Spiel sehen, gutes Kombinationsspiel, viele Torchancen. Gegen Wolfsburg und Freiburg haben wir mit Glück gewonnen, dafür hatten  gegen Gladbach und Leverkusen das Glück nicht auf unserer Seite. Es war mir wichtig, dass wir gut in die Rückrunde kommen nach der kurzen Pause und der kurzen Vorbereitung. Da weiß man nicht, wo man steht."

+++ Flick über Hernández +++

"Momentan stimmt die Leistung von Davies und Alaba. Wir müssen gucken, dass wir ihn auf den Stand bringen, wie er vor seiner ersten Verletzung bei Atlético war, dass er seine Qualitäten zu 100 Prozent bei uns einbringen kann."

+++ Flick über Goretzka +++

"Wir haben im Mittelfeld drei Positionen und sieben Spieler, die sie bekleiden können. Da ist der Konkurrenzkampf sehr groß. Leon hat gegen Schalke 04 ein sehr gutes Spiel gemacht. Er hat enorme Qualität, ist Box-to-Box sehr stark. Es gefällt mir sehr gut, dass er unser Defensivspiel verstärkt. Wir haben ein kompaktes, defensivstarkes Mittelfeld, können aber auch offensive Impulse setzen. Da ist er ein wichtiger und guter Spieler."

+++ Flick über den Trainingszoff zwischen Boateng und Goretzka +++

"Jeder will so ein Turnier gewinnen, das ist gut. Was mir nicht gefallen hat, war dann die Emotionalität. Das sind Dinge, die gehen so in der Form nicht. Mich hat aber gefreut, dass alles schnell gegessen war. Ich habe mit beiden am Abend noch telefoniert, es wurde alles aus der Welt geschaffen. Aber klar: So ein Verhalten möchte ich innerhalb der Mannschaft nicht sehen. Es geht um Werte. Es gab keine Strafe."

+++ Flick über den Kader +++

"Ich bin zufrieden mit dem aktuellen Kader, es ist wieder mehr Bewegung drin, die Verletzten kommen nach und nach zurück. Wenn man die letzten beiden Spiele gesehen hat, sieht man, dass die Mannschaft enorme Qualität hat und sie einbringt." 

+++ Flick über Coman und Hernández +++

"King (Coman) ist zurück im Training und macht es gut. In der nächsten Woche wird er voraussichtlich komplett integriert. Wir freuen uns, dass wir bald wieder auf ihn zurückgreifen können. Lucas Hernández ist schon längere Zeit wieder im Training, ich denke, dass er in der kommenden Woche wieder zur Verfügung stehen wird."

+++ Flick über die Trainingswoche +++

"Wir haben eine gute Woche gehabt. Es waren auch viele Emotionen dabei. Unter anderem haben wir ein Turnier gespielt, da hat jeder wieder den absoluten Siegeswillen gezeigt, was mich gefreut hat.

+++ Los geht's +++

Die Pressekonferenz hat begonnen.

+++ Herzlich willkommen +++

Gleich geht es los! Die Journalisten haben schon im Raum Platz genommen und warten auf Hansi Flick.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image