Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit einem Sieg gegen Bayer Leverkusen kann der BVB zumindest vorübergehend mit Spitzenreiter FC Bayern gleichziehen. Mut macht dabei ein Blick auf die Statistik.

Borussia Dortmund befindet sich aktuell zwischen Pokal-Frust und Bundesliga-Lust.

Nach drei Siegen zum Rückrundenstart befindet sich der BVB wieder mitten im Kampf um die Meisterschaft, im DFB-Pokal erfolgte dagegen unter der Woche mit dem Aus gegen Krisenklub Werder Bremen der große Dämpfer.

Doch nur vier Tage danach heißt es für die Schwarz-Gelben nun Mund abputzen und weitermachen, denn im Top-Spiel des 21. Spieltags wartet mit Bayer Leverkusen (Bundesliga: Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund, ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) eine schwere Aufgabe auf die Elf von Lucien Favre.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Schweizer verhilft dabei Emre Can zum Startelf-Debüt für den BVB und nimmt zudem drei weitere Änderungen im Vergleich zum Pokalaus vor. So stehen auch Raphael Guerreiro, Roman Bürki und Erling Haaland in der Startformation im Topduell. Bei Leverkusen kommt Neuzugang Edmond Tapsoba zum Bundesliga-Debüt, der im Winter für 18 Millionen Euro von Vitoria Guimaraes zur Werkself kam. In der Offensive sollen es Kai Havertz, Karim Bellarabi, Moussa Diaby und Kevin Volland richten. 

Die Aufstellungen im Überblick: 

Leverkusen: Hradecky - L. Bender , Tah , Tapsoba , Sinkgraven - Amiri , S. Bender , Havertz , Bellarabi , Diaby - Volland

BVB: Bürki - Akanji, Hummels, Zagadou, Guerreiro - Witsel - Can, Brandt - Hakimi, Haaland, Sancho

Dortmund muss auf Reus verzichten

Nur fünf Punkte trennen die Werkself auf Platz fünf vom Tabellendritten aus Dortmund, der mit einem Sieg zumindest vorübergehend mit Spitzenreiter FC Bayern gleichziehen kann. (Tabelle der Bundesliga)

Verzichten muss die Borussia dabei allerdings auf Marco Reus. Der Kapitän zog sich im Pokal-Achtelfinale eine Muskelverletzung zu und kann nach einer ersten Beurteilung der medizinischen Abteilung erst in ungefähr vier Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Leider hat sich Marco verletzt, das war in der letzten Minute. Er ist für einen Monat raus, er ist aber wichtig und bleibt wichtig für die Mannschaft. Es gibt aber mehrere Möglichkeiten ihn zu ersetzen. Wir werden sehen", bedauerte Favre den Ausfall des 30-Jährigen auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Palacios vor Bundesliga-Debüt für Bayer 

Peter Bosz kann gegen den BVB hingegen erstmals in der Liga auch auf Neuzugang Exequiel Palacios zurückgreifen. Der Argentinier sah im letzten Spiel vor seinem Wechsel von River Plate zu Bayer die Rote Karte und brachte in Folge dessen eine Drei-Spiele-Sperre mit nach Leverkusen.

Was die Fans von ihm erwarten können, deutete der 21-Jährige unlängst unter der Woche beim 2:1-Erfolg im Pokal gegen den VfB Stuttgart an. "Er ist ein Spieler, der uns gefehlt hat. Ein geiler Kicker, mit dem man ganz gut zocken kann. Das war ein sehr, sehr guter Transfer", fand etwas Kai Havertz lobende Worte für den viermaligen Nationalspieler.

Ebenfalls sein Debüt geben könnte Edmond Tapsoba. Der Innenverteidiger wechselte erst am letzten Tag des Transferfensters von Vitória Guimaraes an den Rhein und stand gegen den VfB zuletzt erstmals im Kader. Fehlen werden dagegen der lanzeitverletzte Charles Aránguiz (Muskelfaserriss) und Kerem Demirbay, der in der Vorwoche mit Gelb-Rot vom Platz flog.

Bilanz spricht klar für den BVB

Die Favoritenrolle dürfte indes - trotz der engen Tabellensituation - klar verteilt sein. Von den letzten zehn Spielen konnte der BVB sieben für sich entscheiden bei nur einer Niederlage. Auch in der Hinrunde hatten die Dortmunder beim 4:0-Erfolg nur wenig Mühe. (Spielplan der Bundesliga)

Meistgelesene Artikel

Spannend wird auch sein, ob Erling Haaland seine unglaubliche Serie auch in der BayArena fortsetzen kann. Seit seinem Winterwechsel von Red Bull Salzburg traf der Norweger in jedem seiner vier Pflichtspiele für die Borussia und steht bereits bei wettbewerbsübergreifend acht Treffern.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

"Ich bin der erste, der ihn von Anfang an bringen will. Aber sie kennen seinen körperlichen Zustand nicht so wie ich. Ich würde ihn gerne alle Spielen machen lassen, aber man muss aufpassen. Er hat einmal gegen Union angefangen, das war geplant. Er wird mit der Zeit fast immer spielen", sagte Favre angesprochen auf einen möglichen Startelfeinsatz des 19-Jährigen.

So können Sie Bayer Leverkusen gegen Borussia Dortmund LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image