Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zum Auftakt des 23. Spieltags reist der SC Paderborn zu Bayern München. Alvaro Odriozola erhält seine erste Chance von Beginn an.

Titelrennen gegen Abstiegskampf!

Zum Auftakt des 23. Spieltags in der Bundesliga bekommt es Spitzenreiter Bayern München mit Schlusslicht SC Paderborn 07 zu tun. (Bundesliga: FC Bayern München - SC Paderborn 07, ab 20.30 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Trainer Hansi Flick muss gegen die Ostwestfalen auf Leon Goretzka verzichten, der verletzungsbedingt nicht zur Verfügung steht. In der Abwehr feiert Winter-Neuzugang Alvaro Odriozola seine Startelf-Premiere bei den Münchnern.

Anzeige

Auch Neuzugang Lucas Hernández und Philippe Coutinho stehen in der Startformation. Benjamin Pavard und Jérôme Boateng wiederum fehlen gelbgesperrt.

Im Mittelfeld bekommt Corentin Tolisso eine Chance von Anfang an neben Joshua Kimmich.

Die Aufstellungen im Überblick:

FC Bayern: Neuer - Odriozola, Hernández, Alaba, Davies - Kimmich, Tolisso - Gnabry, Thiago, Coutinho - Lewandowski

SC Paderborn: Zingerle - Jans, Strohdiek, Schonlau, Holtmann - Gjasula, Vasiliadis - Pröger, Srbeny, Antwi-Adjei - Mamba

Bayern kann Verfolger unter Druck setzen

Am vergangenen Wochenende gaben sich die Topteams der Liga keine Blöße und marschieren im Titelrennen weiter im Gleichschritt vorneweg. (SERVICE: Die Tabelle der Bundesliga)

Daher wollen die Bayern die Möglichkeit des Freitagsspiels nutzen und mit einem Dreier die Konkurrenz unter Druck setzen. (SERVICE: Der Spielplan der Bundesliga)

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | Anzeige

Paderborn ärgert Bayern im Hinspiel

Allerdings sollten sich die Münchner hüten, den Sieg gegen Paderborn vorschnell abzuhaken. Bereits im Hinspiel schrammte der Branchenprimus nur knapp an einer Überraschung vorbei. Beim 3:2-Erfolg hatte das Team von Hansi Flick zwar über weite Strecken alles im Griff, kassierte aber beim Stand von 2:0 und 3:1 jeweils den Anschlusstreffer.

Meistgelesene Artikel

So musste man bis zum Schluss zittern, bevor man mit drei Punkten den Rückweg in die bayerischer Landeshauptstadt antreten konnte.

Um so eine Zitterpartie diesmal zu vermeiden, warnte Flick seine Spieler: "Sie (Paderborn/Anm.dRed.) wollen Fußball spielen, wurden bisher unter Wert verkauft. Das unterscheidet sie von vielen Teams in der Bundesliga."

Vor allem die Paderborner Offensive hat es dem FCB-Coach dabei angetan. "Sie haben schon viele Pfeile vorne drin, wenn man ihnen Raum lässt, kann es gefährlich werden. Wir haben im Hinspiel gemerkt, wie schwierig es werden kann", erinnerte er sich leidvoll.

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

So können Sie Bayern München - SC Paderborn LIVE verfolgen:

TV: -
Stream: DAZN
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image