vergrößernverkleinern
Sebastian Polter (Mitte) kündigt seinen Abschied vom 1. FC Union Berlin an
Sebastian Polter (Mitte) kündigt seinen Abschied vom 1. FC Union Berlin an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der 1. FC Union Berlin hat Sebastian Polter bislang kein Angebot zur Vertragsverlängerung vorgelegt. Nun kündigt der Offensivspieler seinen Abschied an.

Stürmer Sebastian Polter ist entschlossen, den Fußball-Bundesligisten Union Berlin im kommenden Sommer zu verlassen.
Das erklärte der 28-Jährige im Interview mit der Berliner Morgenpost. Polter, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, habe bislang kein neues Angebot erhalten - was ihn offenkundig enttäuscht hat.

"Das betrachte ich als Wertschätzung des Vereins an den Spieler für dessen geleistete Arbeit. Solch ein Angebot ist aber nie gekommen", sagte er. Stattdessen habe es nur eine Gesprächsankündigung gegeben.

"Für mich ist aber ganz klar, dass ich solch eine Gesprächsankündigung nicht einmal wahrnehme. Deshalb ist für mich die Zeit gekommen, um zu sagen: Im Sommer ist Schluss mit Union", erklärte er weiter.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Polter hatte bereits in der Saison 2014/15 auf Leihbasis für Union gespielt, 2017 kam er vom englischen Zweitligisten Queens Park Rangers fest nach Köpenick. In bislang 102 Pflichtspielen für die Eisernen erzielte Polter 46 Tore.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image