Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Seit 2016 steht Ilkay Gündogan bei Manchester City unter Vertrag. An seinen Ex-Klub denkt der Nationalspieler aber noch immer mit Emotion zurück.

Die Atmosphäre in Dortmund ist für Ilkay Gündogan auch nach seinem Abschied von Borussia Dortmund 2016 noch unschlagbar.

Bei Twitter antwortete der deutsche Nationalspieler auf die Frage eines Fans nach dem Stadion mit der besten Stimmung mit: "Westfalenstadion" - welches mittlerweile offiziell Signal-Iduna-Park heißt.

Gelbe Wand sticht "Emptyhad"

"Tolle Atmosphäre", schrieb der 29-Jährige weiter, "immer schwierig für jeden Gegner, vor der gelben Wand zu bestehen". Es klang fast ein bisschen so, als bekäme Gündogan in Manchester ein wenig Fernweh.

Anzeige

Gegnerische Fans werfen den Skyblues immer wieder vor, weniger leidenschaftliche Fans und ein leeres Stadion haben. Das Etihad Stadium wird dann oft als "Emptyhad" verschrien.

Bleibt Sané bei City?

Ein anderer Twitter-Nutzer wollte wissen, ob Gündogan seinem Teamkollegen Leroy Sané, über dessen möglichen Wechsel zum FC Bayern immer wieder spekuliert wird, dazu geraten habe, bei Manchester City zu bleiben. "Sicher", antwortete Gündogan.

"Ich würde mich freuen, wenn er noch viele Jahre mein Mannschaftskollege bleibt ... wir werden sehen, was passiert."

Meistgelesene Artikel

Premier League und Bundesliga auf einer Ebene

Gündogan verriet außerdem, was für ihn der wichtigste Moment seiner Karriere war: "Meinen ersten Profivertrag beim 1. FC Nürnberg zu unterschreiben."

Der zweitwichtigste Augenblick sei gewesen, "nach meiner langen Verletzung 2014 zurückzukommen", gefolgt von den Meisterschaften in der Premier League und der Bundesliga mit Manchester City und Borussia Dortmund - "beide auf einer Ebene", schrieb Gündogan.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image