Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die DFL plant, den Bundesliga-Spielbetrieb zeitnah aufzunehmen. Eine Mehrheit der Fans befürwortet diesen Plan. Auch an Hygiene- und Test-Konzept glauben die Anhänger.

Die deutschen Fußballfans befürworten eine zeitnahe Wiederaufnahme des Spielbetriebes in der Bundesliga.

63,1 Prozent von 5360 Anhängern, die das Bundesligabarometer in einer repräsentativen Umfrage in Kooperation mit dem CHECK24 Doppelpass auf SPORT1 befragt hat, stimmen dem Plan einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs am 9. Mai zu.

Die Ministerpräsidenten Markus Söder (Bayern) und Armin Laschet (Nordrhein-Westfalen) hatten sich zuletzt für diese Möglichkeit ausgesprochen. Söder schränkte allerdings ein, man solle aus der geplanten Telefonschalte mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am 30. April noch keine finale Entscheidung erwarten.

Anzeige

Streitpunkt Test-Kapazitäten - Fans stehen hinter DFL

Ein großer Streit- und Kritikpunkt bei der Wiederaufnahme des Bundesliga-Betriebs ist der massive Bedarf von Corona-Tests bei den Beteiligten - der Großteil der Befragten steht hier aber hinter der DFL.

79,9 Prozent der Fans begrüßen die geplante Lösung der DFL, gemeinsam mit ihren Partnern neuen Test-Kapazitäten gegen Corona aufzubauen, um die Anzahl der benötigten Tests selbst zu stemmen, freie Kapazitäten Dritten zur Verfügung zu stellen und im Bedarfsfall von eigenen Tests zurückzutreten.

Eine große Mehrheit (72,1 Prozent) findet, dass sich die DFL hier ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist.

SPD-Politiker und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hatte hier wiederholt Kritik geübt. "Es ist falsch, zehntausende Tests für Geisterspiele zu verbrauchen, während in den Pflegeheimen und bei Lehrern noch nicht ausreichend getestet werden kann", twitterte der Bundestagsabgeordnete diese Woche.

"Stellen Sie sich folgende katastrophale Situation vor. Wir lassen die Bundesliga wieder anrollen und es kommt wieder zu mehr Fällen", hatte Lauterbach zuletzt bereits im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1 zu bedenken gegeben: "Das wäre aus meiner Sicht nicht vertretbar, insbesondere nicht gegenüber den Unternehmen, die auch auf Lockerungen warten, die wir aber nicht in Aussicht stellen können."

Mehrheit findet DFL-Vorgehen richtig

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat am Donnerstag ihren Plan vorgestellt, wie eine Fortsetzung des Spielbetriebs in Zeiten der Corona-Pandemie aussehen kann. Wann genau der Ball wieder rollt, ist noch offen.

Der CHECK24 Doppelpass mit Robert Schäfer und Christoph Daum am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de

Die Sportministerkonferenz der Länder mit der Bundeskanzlerin berät dann an kommenden Donnerstag (30. April) über das weitere Vorgehen. DFL-Boss Christian Seifert hofft danach im besten Fall auf mehr Klarheit bezüglich eines Re-Starts. "Wenn das Signal kommen würde, dass es der 9. Mai ist, dann werden wir bereit sein. Wenn das Signal später kommt, werden wir später bereit sein", sagte Seifert.

93,2 Prozent der Fußballfans finden das Vorgehen der DFL, erst die Entscheidung der Politik abzuwarten, richtig. Rund drei Viertel der Befragten (75,8 Prozent) glauben, dass Geisterspiele die zur Zeit einzig machbare Lösung im Profi-Fußball sind.

Geplante Hygiene-Maßnahmen gegen Corona für Fans ausreichend

Eine Zweidrittelmehrheit (69,9 Prozent) ist außerdem der Meinung, dass der Spielbetrieb unter Einhaltung der Inhalte des Konzepts "Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb" zeitnah wieder aufgenommen werden kann.

Meistgelesene Artikel

Eine Experten-Kommission unter Leitung von DFB-Chefmediziner Tim Meyer hat ein umfassendes detailliertes Konzept erarbeitet, welches klare Vorgaben für Hygienemaßnahmen vorsieht.

Dass hier die rechtlichen und medizinischen Vorgaben eingehalten werden, ist für die Fans enorm wichtig: 94,1 Prozent der Befragten fordern, dass alle Bundesliga-Beteiligten hier ihrer Vorbildfunktion gerecht werden.

Das Bundesliga-Barometer von Prof. Dr. Alfons Madeja in Nürnberg gehört zu den ältesten und zuverlässigsten Umfrage-Initiativen im Sport. Weitere Informationen sind über diesen Link erhältlich: https://bundesligabarometer.de/registrieren

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image