vergrößernverkleinern
Markus Krösche ist Sportdirektor von RB Leipzig
Markus Krösche ist Sportdirektor von RB Leipzig © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Markus Krösche ist guter Dinge, dass die Bundesliga Anfang Mai den Spielbetrieb wieder aufnimmt. Dazu hofft er auf die Unterstützung der Politik.

RB Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche hat die erneute Verlängerung der Spielpause in der Bundesliga begrüßt und glaubt, dass der Ball ab Mai tatsächlich wieder rollen kann.

"Ich denke, aufgrund der ganzen Entwicklungen in den letzten Wochen ist es sinnvoll, den Termin erstmal zu verschieben. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir dann Anfang Mai auch wieder spielen können", sagte Krösche bei Sky.

Aufgrund der Coronakrise ruht der Spielbetrieb in der Bundesliga seit dem 12. März, am Dienstag hatte die Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) eine Verlängerung bis 30. April beschlossen.

Anzeige

Krösche sieht positiven Aspekt des Fußballs

Auf dem Weg zu einer Rückkehr in den Spielbetrieb hofft Krösche auf Unterstützung der Politik - Fußball sei schließlich eine gute Abwechslung und könne dabei helfen, "dass die Menschen auf andere Gedanken kommen", sagte er. Ähnlich hatte sich zuletzt bereits DFL-Geschäftsführer Christian Seifert geäußert.

Meistgelesene Artikel

"Und deswegen haben wir alle das Ziel - sowohl Politik als auch der Sport - so schnell wie möglich, wenn es die Gesundheit zulässt, wieder Bundesliga und den Fußball zu zeigen, den die Menschen so lieben", sagte Krösche.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image