vergrößernverkleinern
David Abraham (r.) könnte gegen die Münchner ausfallen
David Abraham (r.) könnte gegen die Münchner ausfallen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eintracht Frankfurt muss im Duell mit dem FC Bayern womöglich auf einen seiner wichtigsten Spieler verzichten. Trainer Hütter will sich noch nicht festlegen.

Bundesligist Eintracht Frankfurt muss im schweren Auswärtsspiel beim Tabellenführer Bayern München am Samstag (18.30 Uhr) möglicherweise auf Kapitän David Abraham verzichten.

Trainer Adi Hütter wollte erst nach dem Abschlusstraining am Freitagnachmittag entscheiden, ob der Innenverteidiger am Samstagmorgen mit nach München reisen wird. Abraham war beim Liga-Restart gegen Borussia Mönchengladbach (1:3) leicht verletzt ausgewechselt worden (74.). 

Meistgelesene Artikel

Wie Abraham ist auch Lucas Torro laut Hütter "leicht angeschlagen". Stürmer Goncalo Paciencia (Muskelverletzung) fällt aus, Mittelfeldmann Dominik Kohr ist gelbgesperrt. 

Anzeige

Hütter freut sich über Vertrauen der Bosse

"Wir sind nicht zufrieden", sagte Hütter über die Lage des Tabellen-13. Das Gladbach-Spiel habe aufgezeigt, "dass noch einiges fehlt". Von einer Krise wollte der Österreicher nicht sprechen, dennoch habe er sich darüber "gefreut", dass ihm Sportdirektor Bruno Hübner das Vertrauen ausgesprochen hat - "und ich habe auch damit gerechnet". 

 In München erwarte die Eintracht "ein absolut schwieriges Auswärtsspiel", betonte Hütter, dessen Team den Rekordmeister im vergangenen November noch vom Platz gefegt hatte (5:1). Bayern-Trainer Niko Kovac wurde danach durch Hansi Flick ersetzt. "Bayern München ist das Maß aller Dinge, was das Fußballspezifische betrifft", sagte Hütter, "und klarer Favorit für die deutsche Meisterschaft, das Nonplusultra im deutschen Fußball. Wenn die Leistung nicht stimmt, kann es sehr unangenehm werden."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image