vergrößernverkleinern
Ivan Perisic startet gegen Eintracht Frankfurt
Ivan Perisic startet gegen Eintracht Frankfurt © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Vor dem Liga-Gipfeltreffen mit dem BVB muss der FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt ran. Die letzte Begegnung der Klubs endete mit einem Debakel und einer Trainerentlassung.

Für den FC Bayern München steht die Generalprobe vor dem Bundesliga-Gipfeltreffen mit dem BVB an.

Bevor es für am Dienstagabend in den Signal-Iduna-Park geht, empfängt der deutsche Rekordmeister Eintracht Frankfurt zum Samstags-Topspiel.

FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt am Samstag ab 18.30 Uhr im Liveticker

Anzeige

Bayern-Trainer Hansi Flick veränderte seine Mannschaft im Vergleich zum Spiel bei Union Berlin auf zwei Positionen.

Perisic ersetzt Gnabry

Für den verletzten Thiago und nach der Partie gegen Union Berlin angeschlagenen Serge Gnabry (Bank) stehen Ivan Perisic und Kinglsley Coman in der Startelf.

Gnabry "konnte erst am Freitag im Abschlusstraining wieder trainieren. Darum haben wir das heute so gelöst, weil Ivan war die ganze Woche im Training und hat gute Fortschritte gemacht", erklärte Flick bei Sky seine Entscheidung für den Kroaten. "Er ist vielleicht nicht ganz bei 100 Prozent, aber wenn er spielt, immer 100 Prozent Leistung und Einsatz abruft und das ist heute gefordert."

So spielt der FC Bayern gegen Frankfurt: 

Neuer - Davis, Boateng, Pavard, Alaba - Kimmich, Perisic, Müller, Goreztka, Coman - Lewandowski.

Frankfurt ohne Abraham

Der Eintracht fehlt Kapitän David Abraham, der beim 1:3 zum Liga-Restart gegen Borussia Mönchengladbach verletzt hatte ausgewechselt werden müssen. Insgesamt tauschte Coach Adi Hütter gleich vier Spieler aus.

Neben Abraham, der nicht im Aufgebot ist, mussten Djibril Sow, Daichi Kamada und Bas Dost weichen. Neu im Team der Eintracht sind Gelson Fernandes, Danny da Costa, Mijat Gacinovic und Andre Silva.

Der bevorstehende Bundesliga-Klassiker in Dortmund spiele am Samstag keine Rolle, betonte Flick im Vorfeld der Partie:

"Wir spielen gegen Frankfurt, das ist aktuell der nächste Schritt, den wir machen wollen. Danach können wir uns noch früh genug Gedanken über Dortmund machen."

Der CHECK24 Doppelpass mit Schubert und Neururer (Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Meistgelesene Artikel

Bayern-Pleite im Hinspiel

Ausgerechnet gegen die Eintracht steigt also die Generalprobe.

Denn: Das Hinspiel in Frankfurt am 2. November endete für die Münchner in einem Debakel! Mit 1:5 waren die Bayern untergegangen, noch am selben Abend einigten sie sich mit dem damaligen Trainer Niko Kovac auf eine Trennung - Flick übernahm.

Die 1:5-Pleite damals sei "eine herbe Niederlage" gewesen, sagte Flick, "da hat uns Eintracht Frankfurt mit ihrer Dynamik überrollt". Er halte jedoch "nichts davon zu sagen, wir haben da noch 'ne Rechnung offen. Das ist ein ganz anderes Spiel mit anderen Voraussetzungen, wir spielen ein bisschen anders."

FC Bayern ohne Thiago 

Verzichten muss Flick auf Mittelfeldstratege Thiago. Zuletzt war der 29-Jährige absoluter Stammspieler und neben Joshua Kimmich gesetzt, fällt aber wegen muskulärer Probleme aus.

Bei Niklas Süle (Kreuzbandriss) mahnte Flick noch zur Geduld, dafür bahnt sich aber ein ganz anderes Comeback an. Nach Monaten der Stadion-Abstinenz hat sich nämlich Ehrenpräsident Franz Beckenbauer für die Partie angekündigt.

Frankfurt bangt um den Einsatz von Kapitän David Abraham. Wie er ist auch Lucas Torro laut Trainer Adi Hütter "leicht angeschlagen". Stürmer Goncalo Paciencia (Muskelverletzung) fällt aus, Mittelfeldmann Dominik Kohr ist gelbgesperrt. 

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE

So können Sie FC Bayern - Eintracht Frankfurt verfolgen

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image