vergrößernverkleinern
Erling Haaland erlitt im Spiel gegen den FC Bayern eine Knieverletzung
Erling Haaland erlitt im Spiel gegen den FC Bayern eine Knieverletzung © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Borussia Dortmund muss am Samstag beim Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC womöglich auf Erling Haaland verzichten. Lucien Favre erklärt, wie es um ihn steht.

Borussia Dortmund muss am Samstag im Heimspiel gegen Hertha BSC (Bundesliga, 30. Spieltag: Borussia Dortmund - Hertha BSC am Samstag ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) womöglich noch auf Stürmer Erling Haaland verzichten.

"Er hat am Donnerstag angefangen zu trainieren, 40 Minuten mit der Mannschaft. Er wird auch am Freitag da sein. Wir werden sehen", sagte Trainer Lucien Favre über den jungen Norweger. (Die BVB-PK zum Nachlesen im Ticker)

Haaland hatte zuletzt beim SC Paderborn (6:1) wegen Kniebeschwerden gefehlt. Diese hatte sich der Goalgetter bei einem Zusammenprall mit Schiedsrichter Tobias Stieler im Topspiel gegen den FC Bayern München zugezogen.

Anzeige

Reus-Comeback noch kein Thema gegen Berlin

Mit einer Rückkehr von Kapitän Marco Reus (Reha nach Muskelverletzung) ist weiterhin nicht zu rechnen. "Er hat seit vier Monaten kein Training gemacht", sagte Favre. "Er kommt langsam, ist viel gelaufen, er trainiert aber noch individuell.

Darüber hinaus deutete Favre an, dass Emre Can Mats Hummels womöglich als Innenverteidiger ersetzen könnte. Der Ex-Bayer fehlt aufgrund seiner fünften Gelben Karte gesperrt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image