Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bremen - Im Spiel bei Werder kommt Bayerns Alphono Davies in der ersten Halbzeit nach einer Tätlichkeit um die Rote Karte herum. Später fliegt der Kanadier aber doch.

Erst hatte Alphonso Davies Glück, am Ende flieg der Kanadier doch noch vom Platz.

Im Spiel gegen Werder Bremen hat der FC Bayern beim Stand von 0:0 von einer Fehlentscheidung profitiert.

Mitte der ersten Halbzeit (19.) trat Alphonso Davies gegen Leonardo Bittencourt mit seinem linken Fuß nach, nachdem sich beide einen harten, aber nicht unfairen Zweikampf geliefert hatten.

Anzeige

VAR greift bei Davies nicht ein

Schiedsrichter Harm Osmers beließ es in dieser Situation bei einer Gelben Karte für den Kanadier, obwohl die Fernsehbilder die Tätlichkeit deutlich dokumentierten. Überraschend war überdies, warum der Unparteiische nicht vom Videoschiedsrichter darauf aufmerksam gemacht wurde. 

Diese Aktion überschattete einen Rekord von Davies, der mit 36,51 km/h so schnell sprintete wie wie noch kein anderer Bundesliga-Spieler seit Erfassung solcher Daten in der Saison 2013/14.

Meistgelesene Artikel

TV-Experte Lothar Matthäus sagte in der Pause bei Sky zu Davies' Einsteigen gegen Bittencourt: "Für mich ist das ein Nachtreten. Das kann der Schiedsrichter mit einer Roten Karte ahnden. Für solche Fälle haben andere Schiedsrichter auch eine andere Farbe aus der Hosentasche gezogen."

Auch im Netz waren sich die User schnell einig, dass die Bayern nach dieser Szene eigentlich hätten in Unterzahl weiterspielen müssen. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Davies fliegt doch noch vom Platz

Hansi Flick wollte nach der Partie kein Urteil fällen: "Ich habe die Szene nicht nochmal gesehen. Deswegen muss ich dazu jetzt nichts sagen. Wir sind Meister geworden, deswegen hake ich das Spiel jetzt ab."

Allerdings flog Davies in der zweiten Halbzeit beim Stand von 1:0 dann doch noch vom Platz, als er nach einem Zweikampf an der Seitenlinie Gelb-Rot kassierte.

Der Linksverteidiger hinderte Bremens Veljkovic in der 79. Minute am Weiterlaufen. Statt einer 70-minütigen Überzahl mussten die Bayern so aber nur gut elf bange Minuten überstehen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image