vergrößernverkleinern
Thomas Kraft will seine Karriere offenbar beenden
Thomas Kraft will seine Karriere offenbar beenden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Thomas Kraft hat offenbar genug vom Profifußball und hängt die Torwart-Handschuhe offenbar an den Nagel. Bei der Hertha erhält er keinen neuen Vertrag.

Thomas Kraft will seine Karriere nach der laufenden Saison offenbar beenden. 

Der dienstälteste Profi von Hertha BSC hat wohl genug vom Profigeschäft. "Thomas beschäftigt sich damit, seine Karriere zu beenden", sagte Herthas-Manager Michael Preetz auf einer Pressekonferenz am Donnerstag. 

Fest steht, dass der Torhüter in der Hauptstadt keinen neuen Vertrag mehr erhalten wird. Neben dem 31-Jährigen werden am letzten Spieltag noch fünf weitere Profis verabschiedet (Berlin trifft auf Borussia Mönchengladbach). 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Der Abgang von Mittelfeldspieler Per Skjelbred zu Rosenborg Trondheim steht schon länger fest. Der in Ungnade gefallene Salomon Kalou und Alexander Esswein erhalten wie Kraft keine neuen Verträge. Bei Marius Wolf (Borussia Dortmund) und Marko Grujic (FC Liverpool) enden die Leihvereinbarungen mit ihren Stammklubs.

Neuer kam, Kraft ging

Kraft soll sich laut dem Kicker schon länger mit einem baldigen Karriereende auseinander setzen. Nach dem Aus bei der Hertha sind diese Gedanken offenbar immer konkreter geworden. Der ehemalige Keeper des FC Bayern dachte wohl auch über einen Wechsel in die USA nach, verwarf diese Idee aber wieder. Er wolle sich auf die gemeinsame Zeit mit der Familie konzentrieren. 

Kurz vor seinem 32. Geburtstag soll also Schluss sein. 127 Mal lief Kraft in der Bundesliga auf. Dazu kommen 28 Partien in der zweiten und 57 Spiele in der dritten Liga. Bei den Bayern kämpfte er einst mit Jörg Butt um die Nummer eins, ehe Manuel Neuer 2011 nach München wechselte. 

Kraft ging ablösefrei nach Berlin, wo er unter anderem einen Ab- und einen Aufstieg miterlebte. Bis zu einer schweren Verletzung im September 2015 war er Stammtorhüter, danach musste er meist Rune Jarstein den Vortritt lassen. 

Die Hertha wird nun wohl einen zusätzlichen Torwart verpflichten. Neben Jarstein, für den ein Herausforderer gesucht wird, steht noch der 23-Jährige Nils Körber bei der Alten Dame unter Vertrag. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image