vergrößernverkleinern
Florian Pfab ist für die medizinische Betreuung der Eintracht-Stars verantwortlich
Florian Pfab ist für die medizinische Betreuung der Eintracht-Stars verantwortlich © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Eintracht bastelt weiter am Team hinter dem Team und bindet einen wichtigen Mitarbeiter. Fredi Bobic und auch Adi Hütter zeigen sich sehr zufrieden.

Eintracht Frankfurt hat den Vertrag mit seinem Mannschaftsarzt Florian Pfab zum zwei Jahre bis 2022 verlängert. 

Dies gab der Bundesligist bereits am Wochenende in einer offiziellen Mitteilung bekannt. Prof. Dr med. Pfab MBA war vor Beginn der jüngst abgelaufenen Saison vom FC Ingolstadt zu den Hessen gewechselt und zeichnete seitdem dort für die Umstrukturierung der medizinischen Abteilung verantwortlich. 

Meistgelesene Artikel

"Ich sehe uns im medizinischen Bereich mittlerweile so aufgestellt, wie ich es mir vorstelle", sagte Sportvorstand Fredi Bobic zuletzt. Vor kurzem hatte die Eintracht bereits die Verpflichtung von Andreas Beck für den neuen Posten des Leiters Athletik, Prävention und Rehabilitation verkündet. Dieser kam von Borussia Dortmund nach Frankfurt. 

Anzeige

Der 44-Jährige Pfab war derweil zuletzt nicht nur für die medizinische Betreuung der Profis verantwortlich, sondern auch für die "konsequent umgesetzten Maßnahmen während der SARS-CoV-2-Phase, insbesondere der regelmäßigen COVID-19-Testreihen."

Weil die Eintracht im Saisonfinale zudem weitgehend ohne schwere Verletzungen über die Runden kam, zeigte sich nicht zuletzt Trainer Adi Hütter sehr erfreut über die Leistung des Ärzte-Stabs.  

Sportdirektor Bruno Hübner sagte zudem: "Nicht nur in Sachen sportmedizinischer Betreuung haben wir einen großen Schritt nach vorne gemacht. Professor Pfab hat uns gerade auch durch die schwierige Coronazeit mit all ihren besonderen Anforderungen sehr kompetent geführt."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image