vergrößernverkleinern
Erwartet viel von Neuzugang Henrichs: RB-Coach Julian Nagelsmann
Erwartet viel von Neuzugang Henrichs: RB-Coach Julian Nagelsmann © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Leipzig - Benjamin Henrichs trainiert erstmals mit den neuen Teamkollegen von RB Leipzig auf dem Rasen. Trainer Julian Nagelsmann erwartet viel vom dreimaligen Nationalspieler. Der zeigt sich begeistert.

 Leipzig ist nicht die Cote d'Azur. Beständig gutes Wetter und das spezielle Flair am Mittelmeer gab Benjamin Henrichs für seinen Wechsel zu RB Leipzig trotzdem auf - und bereut bisher nichts.

"Leipzig ist das Professionellste, was ich bisher im Fußball erlebt habe", sagte der Neuzugang nach den ersten Tagen bei seinem neuen Klub: "Es sind super Voraussetzungen für einen guten Start."

Meistgelesene Artikel

Henrichs von Monaco zu RB

Nach zwei Jahren beim französischen Erstligisten AS Monaco zog es den Ex-Leverkusener zurück in die Bundesliga. Zunächst für eine Saison ist der dreimalige Nationalspieler ausgeliehen. Der Champions-League-Viertelfinalist besitzt jedoch eine Kaufoption. Die grundsätzliche Absicht zu einer langfristigen Zusammenarbeit besteht auf beiden Seiten.

Anzeige

Schon seit geraumer Zeit hatte es Kontakt zwischen RB und Henrichs gegeben. Der 23-Jährige schwärmte öffentlich von Trainer Julian Nagelsmann, ein Transfer kam aber nicht zustande - bis jetzt. "Ich versuche schon seit einiger Zeit hierhin zu kommen", sagte Henrichs: "Ich bin froh, dass es endlich geklappt hat."

Die Mannschaft habe Potenzial, auch der RB-Fußball passe gut zu seinem Stil. "Hier wird extrem viel Wert auf Pressing gelegt. Dazu wird nach spielerischen Lösungen gesucht. Das ist genau das, was ich mag", sagte Henrichs.

Nagelsmann: Erwarte, dass er uns weiterbringt

Am Mittwoch trainierte er erstmals gemeinsam mit seinen neuen Teamkollegen auf dem Rasen. Sein Eindruck war positiv, und auch Nagelsmann war zufrieden. "Man hat gesehen, dass er ein gutes Element reinbringt", sagte der Coach: "Wenn er so weitermacht, ist der Transfer geglückt."

Die Erwartungen an den Confed-Cup-Sieger von 2017, der als Außenverteidiger oder auf der Sechs eingesetzt werden kann, sind groß. Trotz seines jungen Alters hat Henrichs bereits viel Erfahrungen gesammelt. Die, so der Wunsch Nagelsmanns, solle er auf dem Platz einbringen. 

"Ich erwarte, dass er uns nicht nur fußballerisch weiterbringt, sondern auch als Typ und Charakter", sagte Nagelsmann: "Er ist ja selber noch ein junger Kerl, er darf aber trotzdem schon ein bisschen Führung übernehmen und mit seinem Siegeswillen und seiner Qualität vorangehen."

Henrichs tritt gegen Fremdenfeindlichkeit ein

Dass Henrichs meinungsstark und ein Wortführer sein kann, hatte er in den vergangenen Monaten mehrfach abseits des Fußball-Alltags zum Ausdruck gebracht.

In Rassismus-Debatten schaltete er sich wiederholt ein. Er stellte sich hinter den Berliner Jordan Torunarigha, als dieser auf Schalke von Fans beleidigt worden war. 

Sein entschlossenes Eintreten gegen Fremdenfeindlichkeit zeigte er auch auf der Straße: In Düsseldorf erhob er seine Stimme bei einer Anti-Rassismus-Demo der globalen "Black Lives Matter"-Bewegung.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image