Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke dämpft die zu hohen Erwartungen an die großen Talente Bellingham und Moukoko. Aktuell steht die Freude am Fußball im Vordergrund.

Hans-Joachim Watzke hat vor zu großen Erwartungen an die Top-Talente Jude Bellingham (17) und Youssoufa Moukoko (15) gewarnt.

"Wir sollten sie nicht mit Erwartungen überfrachten. Wir haben gewisse Vorstellungen, was daraus werden könnte, aber wir wissen auch, dass man den Jungs jetzt erst mal ein bisschen Freude am Fußball lassen muss", sagte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund im Interview mit der RTL/ntv-Redaktion und ergänzte: "Es gibt auch mal Rückschläge, aber es ist schön, beide dabei zu haben."

Bellingham war für 25 Millionen Euro vom englischen Zweitligisten Birmingham City zum BVB gewechselt. "Wir werden viel Freude an ihm haben", hatte Lizenzspielerchef Sebastian Kehl dem SID im Trainingslager in Bad Ragaz/Schweiz.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Der zwei Jahre jüngere Moukoko ist erst nach seinem 16. Geburtstag im November spielberechtigt. "Wir müssen ihm die nötige Ruhe und Zeit geben. Ich kann mir trotzdem sehr gut vorstellen, dass wir schon in dieser Saison einen Einsatz von ihm bei den Profis erleben werden", so Kehl.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image