Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Neuzugang Leroy Sané vom FC Bayern schwärmt von seinem früheren Trainer. City-Coach Pep Guardiola habe ihn in vielen Belangen entscheidend beeinflusst.

Fußball-Nationalspieler Leroy Sane schwärmt in höchsten Tönen von seinem ehemaligen Trainer Pep Guardiola.

Er habe "sehr viel" vom Teammanager von Manchester City gelernt, sagte der Flügelspieler im Sonderheft des kicker zur Bundesliga-Saison 2020/21: "Im Positionsspiel, in der generellen Wahrnehmung des gesamten Spiels, im taktischen Verhalten in der Offensive wie Defensive. Guardiola hat mich regelrecht komplett neu programmiert."

Meistgelesene Artikel

Guardiola achtet auf Kleinigkeiten

Guardiola komme es dabei auf kleinste Details an, die Sane zunächst oftmals nicht für relevant hielt.

Anzeige

"Es sind schon die einfachen Bewegungen, bei denen du denkst, ach, niemals. Aber wenn du es umsetzt, merkst du sehr schnell, oh da hat Guardiola doch recht", sagte der 24-Jährige: "Es hilft, was er rät, es macht das Spiel einfacher und schneller. Und die Taktik ist für ihn sowieso am allerwichtigsten."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Dennoch habe er als Offensivspieler stets seine nötigen "Freiheiten" erhalten, um seine "individuelle Qualität" einzubringen, so Sane weiter. Der 21-malige Nationalspieler spielte von 2016 bis 2020 unter Guardiola bei Manchester City und gewann unter seiner Regie zweimal die englische Meisterschaft.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image