Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Ende seiner Leihe wechselte Achraf Hakimi in diesem Sommer zu Inter Mailand. Erstmals äußert sich der Marokkaner zu seiner Zeit beim BVB.

Achraf Hakimi blickt gerne auf seine Zeit bei Borussia Dortmund zurück.

"In Deutschland jedes Wochenende auf diesem Niveau auf dem Platz gestanden zu haben, hat mir sehr viel Selbstvertrauen gebracht, mich reifen lassen und mir erlaubt, Erfahrungen zu sammeln", sagte der Nationalspieler Marokkos der spanischen Tageszeitung Mundo Deportivo.

Hakimi war 2018 für zwei Jahre von Real Madrid an die Schwarz-Gelben verliehen worden. Bei den Dortmundern entwickelte sich der Rechtsaußen zu einem der besten Spieler der Bundesliga. In 54 Spielen für den BVB steuerte der offensivstarke Außenverteidiger 21 Scorerpunkte bei.

Anzeige

Hakimi hofft auf kurze Eingewöhnungszeit

In diesem Sommer wechselte der gebürtige Spanier für 40 Millionen Euro zu Inter Mailand, nachdem der BVB nicht bereit war, die festgeschriebene Ablösesumme zu bezahlen.

Meistgelesene Artikel

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

In Italien möchte Hakimi an seine erfolgreiche Zeit beim BVB anknüpfen. Aufgrund seiner in Deutschland gesammelten Auslandserfahrung hofft Hakimi auf eine kurze Eingewöhnungszeit. "Ich hoffe, dass das nun hilft, um der Mannschaft zu helfen und mich an die Serie A anzupassen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image