vergrößernverkleinern
Max Kruse sitzt gegen Augsburg zunächst auf der Bank
Max Kruse sitzt gegen Augsburg zunächst auf der Bank © Imago
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am 1. Spieltag startet Hertha BSC gegen Werder Bremen, Eintracht Frankfurt empfängt hingegen zu Hause den Aufsteiger Arminia Bielefeld, Union den FC Augsburg.

Die Bundesliga ist zurück. Nachdem der FC Bayern zum Auftakt den FC Schalke 04 mit einer 8:0-Packung nach Hause geschickt hat, starten am Samstag ab 15.30 Uhr Eintracht Frankfurt und Hertha Berlin die Mission Europa. 

Der "Big City Club" reist dafür am 1. Spieltag nach Bremen (Bundesliga: SV Werden Bremen - Hertha BSC, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER), Frankfurt empfängt zuhause den Aufsteiger Arminia Bielefeld. (Bundesliga: Eintracht Frankfurt - Arminia Bielefeld, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

Kruse zunächst auf der Bank

Bei Union Berlin schaut alles auf einen Mann. Wird Neuzugang Max Kruse beim Saisonauftakt gegen den FC Augsburg in der Startelf stehen? Die Antwort lautet: nein. Der ehemalige Nationalspieler sitzt zunächst auf der Bank. Zunächst soll Marcus Ingvartsen vorne wirbeln. Auch Neven Subotic ist nicht mehr dabei, er wechselte zu Denizlispor in die Türkei. Für ihn verteidigt Neuzugang Robin Knoche zentral an der Seite von Marvin Friedrich.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Andreas Luthe steht für den gewechselten Rafal Gikiewicz im Tor. Der wiederum beginnt bei seinem neuen Klub - den Augsburgern. Auch Rückkehrer Michael Gregoritsch darf beginnen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bielefeld will in Frankfurt ärgern

Die Adler und die Ostwestfalen gehen mit unterschiedlichen Vorzeichen in die neue Saison. Während Frankfurt nach dem 2:1-Sieg gegen 1860 München den Einzug in die nächste Runde des DFB-Pokals feierte, scheiterte die Arminia überraschend am Viertligisten Rot-Weiß-Essen.

Meistgelesene Artikel

Eintracht-Coach Adi Hütter sieht seine Mannschaft unabhängig vom Gegner für den Saisonstart gerüstet. "Ich habe unglaubliches Vertrauen in den Kader", sagte der Österreicher auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Die Marschroute vor der Partie gegen Bielefeld ist klar. "Druff gehen" und "mit einem Erfolgserlebnis starten", erklärte der Trainer. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Hütter warnt seine Mannschaft gleichzeitig vor Überheblichkeit. "Wir möchten unbedingt gewinnen, aber das ist nicht im Vorbeigehen möglich." Die Eintracht kann beim Saisonauftakt vor heimischer Kulisse endlich wieder auf die Unterstützung ihrer Fans bauen. Immerhin 6500 der normal rund 51.500 Zuschauer werden erwartet.

Die Arminen gehen als Außenseiter in ihr erstes Bundesligaspiel seit 2009. Zwar konnten die Ostwestfalen in der vergangenen Saison als einzige Zweitligamannschaft durchgängig überzeugen, nachgewiesenes Bundesliga-Format weist jedoch kaum ein Spieler im Kader des Meisters auf. Entgegen kommt den Bielefeldern, dass die Mannschaft sehr eingespielt ist und der Kader weitestgehend zusammengehalten werden konnte. Mit Fabian Klos steht zudem ein Vollblut-Knipser im Kader des Aufsteigers. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Werder empfängt "Big City Club" - Tousart und Schwolow beginnen

Hertha BSC und Werder Bremen wollen beide nach einer enttäuschenden Saison wieder zurück in höhere Tabellenregionen. Die Alte Dame reist mit einigen prominenten und kostspieligen Neuzugängen an die Weser, darunter Jhon Córdoba (1. FC Köln), Lucas Tousart (Olympique Lyon) und Alexander Schwolow (SC Freiburg).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Während Schwolow und Rekordtransfer Tousart direkt von Beginn an starten, sitzt Cordoba zunächst auf der Bank. Krzystof Piatek und Matheus Cunha sollen für die Tore sorgen, Dodi Lukebakio sie unterstützen. Die Bremer setzten im Sturm auf Davie Selke. Auch Neuzugang Tahith Chong beginnt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Einen weiteren Rückschlag mussten die Berliner im DFB-Pokal hinnehmen. Gegen Zweitligist Eintracht Braunschweig verlor die Hertha mit 4:5 (2:3). 

In den weiteren Partien empfängt Aufsteiger VfB Stuttgart den SC Freiburg (Bundesliga: VfB Stuttgart - SC Freiburg, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER), TSG Hoffenheim reist mit seinem neuen Coach Sebastian Hoeneß zum 1. FC Köln (Bundesliga: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) und Union Berlin empfängt den FC Augsburg an der Alten Försterei (Bundesliga: Union Berlin - FC Augsburg, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER). 

So können Sie die Spiele der Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image