vergrößernverkleinern
Hansi Flick führte den FC Bayern 2020 zum Quadruple-Sieg
Hansi Flick führte den FC Bayern 2020 zum Quadruple-Sieg © Imago
Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Hansi Flick wird auf der Pressekonferenz vor dem Bayern-Spiel in Hoffenheim auch nach möglichen Neuzugängen gefragt und weist auf den nahenden Transferschluss hin.

Für den FC Bayern München geht es Schlag auf Schlag. Drei Tage nach dem Triumph im UEFA Supercup muss der Quadruple-Sieger am Sonntag bereits wieder in der Bundesliga ran.

Auswärts bekommt es die Mannschaft von Trainer Hansi Flick mit der TSG Hoffenheim zu tun. (Bundesliga: TSG Hoffenheim - FC Bayern am Sonntag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

Dabei wird der Fokus auch auf das Duell der beiden Coaches gerichtet sein. Denn Flicks gegenüber ist Sebastian Hoeneß, ehemaliger Trainer der zweiten Mannschaft der Bayern.

Anzeige

Wie Flick über diese besondere Konstellation denkt, hat er am Samstag auf der Pressekonferenz vor der Partie verraten. Zudem erhöhte er ein wenig den Druck auf die Verantwortlichen der Bayern in Sachen Transfers.

"Zu Namen kann ich nichts sagen. Da bewahren wir Stillschweigen. Wir wissen natürlich auch, dass es immer enger wird. Es ist noch knapp eine Woche Zeit, um eventuelle Veränderungen vorzunehmen. Aber wir sind dran, Hasan und sein Team machen die Arbeit im Hintergrund", sagte der 55-Jährige.

Meistgelesene Artikel

SPORT1 hat die PK zum Nachlesen im TICKER.

+++ PK ist beendet +++

Alle Fragen der Journalisten sind beantwortet, Flick verlässt den PK-Raum. Um 14.30 Uhr steht das Mannschaftstraining an.

+++ Flick über Anpassung des Spielstils, angeregt von Goretzka +++

Flick: "Es gibt immer Situationen im Spiel, da müssen wir uns verbessern, und das ist mit Ball. Wenn wir den Ball haben, muss der Gegner laufen. Das ist unser Ziel, dass wir möglichst viel den Ball haben. Mit dem Ball wollen wir immer Torchancen erzielen. Wir wollen dort spielen, wo wir gefährlich sein können, und das ist in der gegnerischen Hälfte. Das Stellungsspiel ist da noch nicht immer perfekt, daran arbeiten wir. Und vor allem im Spiel gegen den Ball läuft es auch noch nicht immer ideal. Aber wir hatten erst zwei Spiele. Die Mannschaft wird wachsen müssen und das wird sie auch tun."

+++ Flick über Martínez +++

Flick: "Wir haben uns gestern das letzte Mal gesehen. Es gibt noch keine neuen Informationen seit Donnerstagabend. So lange er hier ist, werde ich mit ihm planen. Ich habe es auch am Donnerstag bewiesen, dass das der Fall ist. Er hat für den Verein natürlich sehr viel geleistet. Er war aber auch häufiger verletzt. Aber wenn er fit ist, kann man sich auf ihn verlassen. Er hat defensiv viel gemacht und dann das entscheidende Tor gemacht."

+++ Flick über mögliche Rotation +++

Flick: "Ich spreche mich mit meinem Team ab und bewerte je nach Feedback, wie die einzelnen Spieler drauf sind. Aber es geht nicht darum, wer letztendlich spielt, weil wir eine insgesamt gute Mannschaft haben. Schwerwiegende Verletzungen würden einen Rückschlag bedeuten. Da müssen wir gut aufpassen. Es geht auch darum, dass sich die Spieler professionell vorbereiten mit gesundem Essen und viel Schlaf."

+++ Flick über mögliche Neuzugänge +++

Flick: "Zu Namen kann ich nichts sagen. Da bewahren wir Stillschweigen, das ist mit Hasan und Co. abgesprochen. Aber wir wissen natürlich auch, dass es immer enger wird. Es ist noch knapp eine Woche Zeit, um eventuelle Veränderungen vorzunehmen. Aber wir sind dran. Hasan und sein Team machen die Arbeit im Hintergrund und ich glaube wir tun gut daran, wenn wir da einfach mal ein bisschen den Ball flachhalten und uns auf die Arbeit konzentrieren."

+++ Flick über Coman, der zuletzt in Quarantäne war +++

Flick: "Bei Kingsley weiß ich es ehrlich gesagt noch gar nicht. Er hatte gestern noch einen Test. Wenn der negativ ist, kann er wieder mit uns trainieren. Er hat jetzt zwei Wochen Cybertraining gemacht. Wir müssen das Training abwarten und dann schauen, ob wir ihn nach Hoffenheim mitnehmen. Er wäre natürlich eine gute Option."

+++ Flick über Kramaric +++

Flick: "Andrej hatte in den letzten Jahren immer eine gute Torquote. Er kann aber auch Tore auflegen. Er gehört für mich zu den besten Stürmern der Liga. Man muss auf ihn aufpassen. Er hat seine Stärken in der Box, aber ist auch gut beim Dribbling. Aber wir müssen natürlich auf die ganze Mannschaft achten."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Duell mit Sebastian Hoeneß +++

Flick: "Er hat bei unserer U23 einen herausragenden Job gemacht. Er hat sich im Winter Gedanken gemacht und gesagt, dass man in der 3. Liga bleiben muss und dann ist er mit dem Team Meister geworden. Es ist ein junger Trainer, der sehr modern spielen lassen mag. Ich freue mich auf das Wiedersehen mit ihm."

+++ Flick über Belastungssteuerung +++

Flick: "Wir haben um 14.30 Uhr Training und werden dann sehen, wie die Spieler drauf sind. Wir werden dann sehen, wer gegen Hoffenheim spielen wird. In dieser Zeit ist es herausfordernd für Spieler, der Fokus liegt in den nächsten Stunden natürlich auch auf Regeneration. Aber wir haben nicht die Mentalität zu jammern. Es gehört einfach dazu. Und egal wer spielt, sind wir immer in der Lage, den Gegner zu schlagen."

+++ Flick über Duell bei UEFA-Wahl bei Spielern +++

Flick: "Manu oder Lewy? Beide haben die Qualität um die Wahl zu gewinnen. Sie haben vier Titel mit einer herausragenden Mannschaft gewonnen. Beide waren wichtiger Bestandteil dieser Mannschaft. Das entscheidet jetzt eine Fachjury. Beide werden das Ergebnis akzeptieren und wir würden uns freuen, wenn wir Europas Fußballer des Jahres stellen würden."

+++ Flick über mögliche Langeweile in der Bundesliga +++

Die Presserunde ist eröffnet. Flick beantwortet die erste Frage: "Sevilla hat eine sehr gute Mannschaft. Es war vorher klar, dass es ein schwieriges Spiel ist. Der Trainer hat die Mannschaft taktisch sehr gut eingestellt. Man hat gesehen, dass sie mit Ball sehr gute Lösungen hatten. Es war ein Spiel, aus dem wir viel lernen können und müssen. Es war eine Challenge für uns, die einen Lernprozess antreibt. Wie man uns schlagen kann, da werde ich jetzt keine Tipps geben, da müssen die gegnerischen Trainer ihre Lehren draus ziehen."

+++ Hält Bayerns beeindruckende Serie? +++

Die Münchener sind im Jahr 2020 immer noch ungeschlagen. Endet die Serie womöglich in Hoffenheim? Die TSG gewann ihr Auftaktspiel beim 1. FC Köln mit 3:2. Doch die Bayern demonstrierten gegen Schalke (8:0) und den FC Sevilla (2:1 n.V.), dass sie noch nicht satt sind. Doch möglicherweise müssen sie früher oder später der extrem hohen Belastung Tribut zollen.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

+++ Stellt Flick in der Abwehr um? +++

Spannende Frage wird sein, wie Flick seine Defensivreihe aufstellt. Gegen Schalke spielten Niklas Süle und Jérôme Boateng in der Innenverteidigung, gegen Sevilla ersetzte David Alaba Boateng. Und erhält links wieder Lucas Hernández den Vorzug vor Alphonso Davies?

Nächste Artikel
previous article imagenext article image