vergrößernverkleinern
Der FC Schalke 04 um Torhüter Ralf Fährmann haben die nächste Klatsche einstecken müssen
Der FC Schalke 04 um Torhüter Ralf Fährmann haben die nächste Klatsche einstecken müssen © Imago
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Im Bundesliga-Barometer glaub die Mehrheit der Fans, dass Schalke 04 die meisten Gegentore einstecken muss. Robert Lewandowski und Hansi Flick erhalten Anerkennung.

Schalke 04 hat auch mit dem neuen Trainer Manuel Baum in der Bundesliga die nächste Klatsche einstecken müssen.

Bei RB Leipzig unterlagen die Königsblauen klar mit 0:4 - für die Bundesliga-Fans keine allzu große Überraschung. 

Bei einer repräsentativen Umfrage für das Bundesliga-Barometer waren 66,8 Prozent der 5185 befragten Fans der Ansicht, dass S04 die meisten Gegentore in dieser Spielzeit kassieren wird. Aktuell sind es bereits 15 Gegentreffer nach gerade einmal drei Partien.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Hinter Schalke folgen die ebenfalls noch punktlosen Mannschaften 1. FSV Mainz 05 (48,2 Prozent) und der 1. FC Köln (36,8 Prozent). (Anm. d. Red.: Mehrfach-Nennungen waren möglich)

Umfrage: Bayern hat die beste Defensive

Noch deutlicher fiel das Votum bei der Frage aus, welcher Bundesliga-Verein die wenigsten Gegentore in der Bundesliga hinnehmen muss.

86,7 Prozent der Befragten sind sich sicher, dass der FC Bayern München die wenigen Gegentreffer kassieren wird. Es folgen RB Leipzig (45,8 Prozent) und Borussia Dortmund (31,3 Prozent). (Anm. d. Red.: Mehrfach-Nennungen waren möglich)

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Würzburg kassiert die wenigsten Gegentore

Das eindeutigste Votum gab es aber bei der Frage nach dem Team, welches die meisten Gegentore in der 2. Bundesliga kassieren wird.

Die Würzburger Kickers erhielten 92,3 Prozent der Stimmen. Mit deutlichem Abstand folgen Eintracht Braunschweig (27,7 Prozent) und der FC St. Pauli (17,2 Prozent). (Anm. d. Red.: Mehrfach-Nennungen waren möglich)

Viel enger fiel hingegen das Rennen bei den wenigsten Gegentoren der 2. Bundesliga aus.

Letztendlich entschieden sich mit 51,6 Prozent aber die meisten Fans für Fortuna Düsseldorf, dicht gefolgt vom Hamburger SV (46,8 Prozent) und mit etwas größerem Abstand der 1. FC Nürnberg (24,3 Prozent). (Anm. d. Red.: Mehrfach-Nennungen waren möglich)

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Lewandowski auch bei den Fans vor Neuer

Erst am Donnerstag hat die UEFA Robert Lewandowski zum besten Spieler des Jahres gekürt - eine Entscheidung, die die Bundesliga-Fans vollkommen nachvollziehen können.

Mit Bayern-Angreifer Lewandowski, dessen Teamkollege Manuel Neuer und City-Spielmacher Kevin De Bruyne standen drei exzellente Spieler zur Auswahl. Doch überwältigende 71,4 Prozent entschieden sich für den Polen. Mit 16,7 Prozent landete Bayern-Keeper Neuer auf Rang zwei, der Belgier De Bruyne erhielt nur knapp zwölf Prozent.

Nicht ganz so einig waren sich die Fans bei der Frage nach dem Trainer des Jahres. Bei der UEFA hatte sich Bayern-Trainer Hansi Flick gegen die weiteren deutschen Trainer Jürgen Klopp (FC Liverpool) und Julian Nagelsmann (RB Leipzig) durchgesetzt.

Flick hatte auch bei den Fans die Nase vorn, mit 56,4 Prozent lag er allerdings nicht allzu weit vor Klopp (41,8 Prozent). Nagelsmann war mit 1,8 Prozent chancenlos.

Das Bundesliga-Barometer von Prof. Dr. Alfons Madeja in Nürnberg gehört zu den ältesten und zuverlässigsten Umfrage-Initiativen im Sport. Weitere Informationen sind über diesen Link erhältlich: https://bundesligabarometer.de/registrieren

Nächste Artikel
previous article imagenext article image