vergrößernverkleinern
Die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg wird am Samstagabend erst um 20.30 Uhr angepfiffen
Die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg wird am Samstagabend erst um 20.30 Uhr angepfiffen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach den Länderspielen ist vor der Bundesliga! Der 4. Spieltag der Bundesliga beginnt allerdings nicht wie gewohnt schon am Freitag, sondern erst am Samstag.

Nach den Länderspielen ist vor der Bundesliga!

Am Wochenende geht es endlich wieder los. Der Anstoß am 4. Spieltag ist allerdings nicht am Freitag, 20.30 Uhr -  sondern erst am Samstag um 15.30 Uhr.

Das Spiel, das eigentlich für Freitagabend vorgesehen ist, findet dagegen 24 Stunden später statt. Borussia Mönchengladbach empfängt den VfL Wolfsburg demnach am Samstag um 20.30 Uhr.

Anzeige

Kein Freitagabend-Spiel

Doch wie kommt es zu dieser ungewöhnlichen Zeit? 

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Der Grund für den späten Anpfiff liegt daran, dass bis Mittwochabend noch viele Spieler noch mit ihren Nationalmannschaften in der Nations League, WM-Qualifikation oder Testspielen unterwegs waren.

Meistgelesene Artikel

Um gewährleisten zu können, dass alle Profis genug Zeit haben sich zu regenerieren, hat die DFL die Freitagspartie an diesem Spieltag ausgesetzt. 

Somit finden am Samstag insgesamt sieben Spiele statt: Fünf Partien um 15.30 Uhr, eine um 18.30 (Bielefeld - FC Bayern) und eine um 20.30 Uhr (Gladbach - Wolfsburg). 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image