vergrößernverkleinern
Daniel Caligiuri (l.) feierte nach dem Spiel mit Domenico Tedesco
Daniel Caligiuri (l.) feierte nach dem Spiel mit Domenico Tedesco © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Daniel Caligiuri erinnert sich an das 4:4 zwischen dem BVB und Schalke 04 im November 2017. Domenico Tedescos Halbzeitansprache sei entscheidend gewesen.

Daniel Caligiuri, so scheint es, hat mit seinem Schritt zum FC Augsburg alles richtig gemacht.

Nach seinem Vertragsende beim FC Schalke 04 war der Mittelfeldspieler nach Augsburg gewechselt – und steht dort nach drei Spieltagen punktgleich mit Spitzenreiter Leipzig auf Platz zwei.

Schalke wiederum hat einen historisch schlechten Start erwischt und ist mit 0 Punkten und einem Torverhältnis von 1:15 Letzter.

Anzeige

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

"Es ist gerade eine sehr, sehr schwierige Zeit. Das war auch in der Rückrunde so", sagte Caligiuri, der seine Ex-Kollegen weiter verfolgt, im kicker meets DAZN-Podcast.

Caligiuri sieht "überragende Qualität" bei Schalke

Der 32-Jährige sieht bei Schalke weiterhin eine "eine überragende Qualität, wenn man die Namen liest", doch es fehle am Selbstvertrauen.

Dieses Gefühl fehlte den Schalkern auch in der Halbzeitpause des Derbys gegen Borussia Dortmund vor drei Jahren, als die Königsblauen mit 0:4 hinten lagen.

Meistgelesene Artikel

"In der Halbzeit saßen wir alle da, waren geknickt", meinte Caligiuri.

Am Ende stand aber ein 4:4 auf der Anzeigetafel, was ein Verdienst des damaligen Trainers Domenico Tedesco war.

Caligiui feiert mit Schalke Mega-Comeback

Dieser sei "in die Hocke gegangen, hat uns von unten angeschaut", anstatt "von oben" draufzuhauen.

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE  

"Er hat ein bisschen mitgedacht und uns gesagt: Alles gut, wir gehen jetzt da raus und gewinnen einfach die zweite Halbzeit", sagte Caligiuri, der das 3:4 in der 86. Minute erzielte.

Gesagt, getan. "Er ist vor allem menschlich ein sehr, sehr guter Trainer. Er weiß, wie er mit den Spielern umzugehen hat", sagte der Routinier über Tedesco, der zudem "taktisch immer ein Fuchs" gewesen sei.

Tedesco hatte Schalke zwischen Sommer 2017 und März 2019 Schalke trainiert. Seit Oktober 2019 ist der 35-Jährige bei Spartak Moskau auf der Bank.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image