Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - In seiner SPORT1-Kolumne schwärmt Marcel Reif von dem Spielstil von Borussia Dortmund. Auch zum Dilemma beim FC Schalke 04 hat er eine klare Meinung.

Hallo Fußball-Freunde,

Borussia Dortmund hat - nach der 0:2-Pleite in Augsburg und der 2:3-Niederlage beim FC Bayern im Supercup - eine gute Reaktion gezeigt. 

Beim 4:0-Sieg gegen den SC Freiburg hat man wieder gesehen, was den BVB auszeichnet. Wenn sie gut spielen, ist das mit das Sexieste, was es im Fußball gibt. Ich kenne kaum eine Mannschaft, wo das Zugucken so ein Vergnügen ist. Das ist Kinderfußball, ganz unbekümmert. Gegen Augsburg hat das nicht funktioniert, da haben die Jungen gestaunt und man hat sie nicht gesehen. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die Balance wird in Dortmund stimmen müssen. Bei Marco Reus macht es Lucien Favre richtig gut. Er war so lange verletzt, und man kann ihn nach 70 Spielminuten rausnehmen, wenn man ihn nicht mehr braucht. Sie werden ihn noch lange brauchen.

Es wird genug Mannschaften geben, die das Spiel des BVB nicht mitmachen. Tempo und Spielfreude geht nur mit Platz. Auf dieses Problem werden sie immer wieder stoßen. Die Frage ist, ob sie einen Plan B hinkriegen. Die Mannschaft ist so getrimmt auf ihre Unbekümmertheit – was passiert, wenn Wind von vorne kommt?

"Schalke muss akzeptieren, dass es gegen den Abstieg geht"

Diese Probleme hätten sie einige Kilometer weiter gerne. Der FC Schalke 04 hat auch unter dem neuen Trainer Manuel Baum gleich eine herbe Pleite kassiert - 0:4 bei RB Leipzig

Die Schalker tun gut daran, dass sie akzeptieren, dass es in dieser Saison nur gegen den Abstieg geht. Mit dieser Realität sollten sie sich abfinden. Sie haben sich in allem übernommen.

Ich kann nicht erwarten, dass es mit einem neuen Trainer nach drei Trainingseinheiten wieder läuft. Er hätte nicht mit dem Spiel gegen Leipzig anfangen müssen, sondern auch erst danach. Leipzig hat alles getan, was RB kann. Dann ist die Mannschaft in einer anderen Liga als Schalke.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Wenn Rangnick übernommen hätte, hätten alle gesagt: 'Jetzt geht’s los, Leipzig muss sich warm anziehen.' Das geht so nicht, mit dem verfügbaren Geld wirst du den Kader nicht verändern können. Sie hatten in der Vergangenheit zu viel Fantasie, das brauchen sie jetzt nicht.

Fakt ist: Diese Mannschaft wird Leipzig auch in vier Monaten nicht schlagen. Man muss irgendwann ein Spiel gewinnen und feststellen: 'Wir können ja doch noch kicken.' Diese Spieler wurden für die Champions League geholt und jetzt sollen sie Abstiegskampf führen. Baum muss hinkriegen, dass die Spieler ihm glauben und nicht gelähmt sind, wenn ein Gegentor fällt.

Bis demnächst,
Euer Marcel Reif

Marcel Reif ist nach rund 1.500 kommentierten Spielen eine Reporter-Legende. Für seine Arbeit erhielt Reif unter anderem den "Grimme Preis", den "Deutschen Fernsehpreis" und den "Bayerischen Fernsehpreis". Seit Sommer 2016 begleitet Marcel Reif als Experte den CHECK24 Doppelpass auf SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image