vergrößernverkleinern
Alexander Sörloth steht gegen Frankfurt in der Startelf
Alexander Sörloth steht gegen Frankfurt in der Startelf © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am achten Spieltag reist RB Leipzig zu Eintracht Frankfurt. Die Leipziger wollen im sechsten Anlauf endlich auswärts bei den Hessen einen Sieg feiern.

Am Samstagabend empfängt Eintracht Frankfurt die Roten Bullen aus Leipzig. (Bundesliga: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, ab 18:30 Uhr im LIVETICKER)

Der Tabellenzweiten lässt aktuell keine Wünsche offen. "Ich bin unglaublich zufrieden mit der Mannschaft, wie sie Bock hat, wie sie arbeitet", sagte Coach Julian Nagelsmann zuletzt. (Service: Bundesliga-Spielplan und Ergebnisse)

Nicht nur in der Liga auch in der Champions League konnte die Nagelsmann-Elf zuletzt beim 2:1 gegen Paris Saint-Germain überzeugen. 

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Jürgen Kohler, Marcel Reif und Mario Basler am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Jedoch lagen die Spiele bei der Eintracht den Roten Bullen bislang nicht. 

Meistgelesene Artikel

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig: Upamecano beginnt, Sörloth auch

Die Nagelsmann-Elf kassierte inklusive des Ausscheidens im DFB-Pokal-Achtelfinale in fünf Spielen drei Niederlagen, kein einziges Mal konnten sie gewinnen.

Trainer Julian Nagelsmann muss allerdings auf Nordi Mukiele und Marcel Halstenberg verletzungsbedingt verzichten.

Willi Orban und Dayot Upamecano sollen trotz noch nicht auskurierter Muskelbeschwerden eine Halbzeit spielen. Während der Franzose von Beginn an spielt, sitzt der Ungar zunächst auf der Bank.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Vorne im Sturm darf Alexander Sörloth trotz Quarantäne-Wirbels starten, hinter im wirbeln Dani Olmo und Christopher Nkunku. Auch Kapitän Marcel Sabitzer spielt von Beginn an.  

Frankfurt - Leipzig: Kostic von Beginn an

Beim Tabellenelften Eintracht Frankfurt läuft es aktuell nicht rund. Die Adler warten nun seit dem dritten Spieltag auf einen Sieg.

Die SGE kam zuletzt gegen den VfB Stuttgart nicht über ein Unentschieden hinaus. (Service: Die Tabelle der Bundesliga)

Es gibt aber gute News für alle Eintracht-Fans. Filip Kostic ist nach überstandener Knie-Verletzung wieder fit und lief bereits für die serbische Nationalmannschaft auf. Gegen Leipzig darf er von Beginn an ran.

Bas Dost sitzt bei den Hessen zunächst auf der Bank, dafür darf Aymen Barkok von Beginn an ran.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Verzichten müssen die Adler allerdings auf Amin Younes. Dieser befindet sich nach einen positiven Corona-Befund in Quarantäne.

Die Aufstellungen:

Frankfurt: Trapp - Durm, Abraham, Hinteregger, Ndicka - Ilsanker, Sow - Barkok, Kamada, Kostic - Silva
Leipzig: Gulacsi - Adams, Upamecano, Konate, Angelino - Kampl, Haidara - Sabitzer, Olmo, Nkunku - Sörloth 

So können Sie Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig live verfolgen: 

TV: Sky
Stream: Sky Go
Liveticker: Bundesliga-Liveticker bei SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image