Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alphonso Davies hofft darauf, schon früher als erwartet zurückzukehren. In einem Interview verrät er, wie es um seinen Genesungsprozess steht.

Im deutschen Klassiker bei Borussia Dortmund kann Alphonso Davies nur von zu Hause aus zusehen. 

Der Shootingstar des FC Bayern laboriert derzeit an einem Bänderriss im Sprunggelenk, den er sich im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln zugezogen hatte. In der Halbzeit des Krachers zwischen dem BVB und den Münchner nutzte der Kanadier seine freie Zeit für einen Auftritt bei ESPN, bei dem er über seinen Genesungsprozess sprach. 

Auch interessant

"Im Moment mache ich einige Übungen für den Oberkörper", verriet Davies, der bei der Halbzeitshow im Studio des US-amerikanischen Fernsehsenders zugeschaltet war: "Mein Knöchel macht gut mit, die Docs sind sehr zufrieden."

Anzeige

Der 20-Jährige machte allen Bayern-Fans sogar Hoffnungen auf eine schnelle Rückkehr als erwartet: "Hoffentlich komme ich ein bisschen früher zurück als in acht Wochen, aber da bin ich mir nicht sicher."

Davies' Teamkollege Joshua Kimmich musste im ersten Durchgang in Dortmund verletzt ausgewechselt werden - auch darüber äußerte sich der Linksverteidiger. "Sein Gesichtsausdruck sprach Bände", sagte Davies, der gleichzeitig die Hoffnung haben dürfte, dass Kimmich keine längere Pause wie im droht. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image