vergrößernverkleinern
Nach dem Abgang von Dost hofft Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt auf Verstärkung
Nach dem Abgang von Dost hofft Adi Hütter bei Eintracht Frankfurt auf Verstärkung © POOL/POOL/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Trainer Adi Hütter vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat eine Siegpflicht gegen den VfB Stuttgart strikt zurückgewiesen.

Frankfurt/Main (SID) - Trainer Adi Hütter vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat eine Siegpflicht gegen den VfB Stuttgart strikt zurückgewiesen. "Von Must-Have kann man nicht sprechen, da bin ich überhaupt kein Freund davon", antwortete der 50-Jährige auf die Frage, ob ein Erfolg im Spiel beim Aufsteiger (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) ein Muss sei: "In der Bundesliga gibt es keine Kleinen. Es hängt immer von Kleinigkeiten ab. Wir erwarten ein Spiel, in dem es hin und her gehen wird."

Die Eintracht wartet seit drei Partien auf einen Sieg und rutschte damit ins Tabellenmittelfeld ab. Auffällig war dabei auch das kleine Formtief von Abwehrspieler Martin Hinteregger. "Hinteregger ist selbst nicht ganz zufrieden mit sich bisher. Er ist noch nicht auf dem Level, das er schon mal hatte. Daran gilt es zu arbeiten in den nächsten Wochen. Aber er hat die Latte in der Vergangenheit auch sehr hoch gelegt", sagte Hütter.

Angreifer Ragnar Ache wird der SGE bis zum Jahresende fehlen. Der U21-Nationalspieler erlitt nach seiner leichten Sehnenverletzung an der Oberschenkelrückseite einen "Rückschlag" und wird laut Hütter in den kommenden Tagen operiert.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image