Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jadon Sancho spricht über seine Leistungskurve und bedankt sich bei seinen Trainern für die Rückendeckung. Für einen Teamkollegen gibt es ein dickes Lob.

Jadon Sancho durchlebt das erste kleinere Formtief seiner Karriere.

Der junge Superstar liefert bei Borussia Dortmund nicht mehr mit der gewohnten Regelmäßigkeit ab und macht auf dem Platz einen bisweilen gehemmten Eindruck. Michael Zorc sprach dem 20-Jährigen zuletzt die nötige "Leichtigkeit" ab. 

Nun äußerte sich Sancho währende der Länderspielreise mit England erstmals selbst zu seiner Formkurve. "Jeder Spieler muss mal eine Leistungsdelle verkraften", sagte Sancho im Interview mit ITV, "und so ergeht es mir gerade auch."

Anzeige

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Immer wieder wurde zuletzt spekuliert, dass die zahlreichen Wechselgerüchte im Sommer negative Auswirkungen auf Sanchos Leistungen gehabt haben könnten - was dieser bei einer entsprechenden Nachfrage abstritt: "Nein, das denke ich nicht." Vor allem Manchester United hatte während der Transferperiode großes Interesse an dem hochbegabten Offensivspieler gezeigt. 

Sancho adelt Bellingham: "Weltklasse"

Sancho wolle das Formtief nun hinter sich lassen und sei froh, dass er mit Lucien Favre (BVB) und Gareth Southgate (England) Trainer habe, "die an mich glauben und mich weiterhin von Beginn an aufstellen." 

Meistgelesene Artikel

Er sei sich bewusst, dass man nach seinen tollen Leistungen in den vergangenen Jahren viel von ihm erwarte. "Ich erwarte selbst sehr viel von mir", erklärte Sancho. "Wenn ich spiele, versuche ich immer, Tore vorzubereiten und zu schießen und der Mannschaft zu helfen."

Ein großes Lob hatte er derweil für einen anderen jungen Shootingstar des BVB übrig. Jude Bellingham wurde beim Länderspiel gegen Irland einwechselt und wurde mit 17 Jahren und 137 zum drittjüngsten englischen Nationalspieler. Sanchos Kommentar: "Das hat er sich verdient. In Dortmund gibt er 110 Prozent, seine Leistungen sind Weltklasse. Ich freue mich für ihn."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image