Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Paris - Thuram wird für seine starken Leistungen bei Borussia Mönchengladbach belohnt und von Nationaltrainer Deschamps für die Equipe Tricolore nominiert. Upamecano fehlt.

Offensiv-Star Marcus Thuram von Borussia Mönchengladbach ist erstmals ins Aufgebot der französischen Nationalmannschaft berufen worden.

Trainer Didier Deschamps lobte besonders die "physischen Qualitäten" des Stürmers.

Der CHECK24 Doppelpass mit Horst Heldt (1. FC Köln) und allem zum Kracher BVB vs. Bayern am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Anzeige

Fünf Bundesliga-Spieler im Frankreich-Kader

Neben Thuram zählen auch Lucas Hernandez, Benjamin Pavard, Corentin Tolisso und Kingsley Coman von Champions-League-Sieger Bayern München zum Kader des Weltmeisters.

Frankreich spielt am kommenden Mittwoch gegen Finnland sowie in der die Nations League in Portugal (14. November) und gegen Schweden (17. November).

Auch interessant

Upamecano fehlt

Auf den Leipziger Dayot Upamecano muss Deschamps dabei verzichten.

Der 22 Jahre alte Verteidiger zog sich im Champions-League-Gruppenspiel gegen Paris St. Germain am Mittwochabend (2:1) eine leichte Muskelfaserverletzung im hinteren, rechten Oberschenkel zu und fällt zehn bis 14 Tage aus.

Im kommenden Ligaspiel gegen den SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr) steht Upamecano ebenfalls nicht zur Verfügung. Angesichts der anstehenden Länderspielpause könnte er im darauffolgenden Gastspiel bei Eintracht Frankfurt (21. November) zurückkehren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image