vergrößernverkleinern
Deutliche Ansage von Seifert und DFL in Richtung Klubs
Deutliche Ansage von Seifert und DFL in Richtung Klubs © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die DFL hat die Klubs der Bundesliga und des 2. Bundesliga offenbar nachdrücklich auf die Einhaltung des Hygienekonzeptes hingewiesen.

Frankfurt/Main (SID) - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Klubs der Bundesliga und des 2. Bundesliga offenbar nachdrücklich auf die Einhaltung des Hygienekonzeptes hingewiesen. Das Fachmagazin kicker berichtet über ein DFL-Schreiben an die 36 Profivereine, in dem Geschäftsführer Christian Seifert und Direktor Ansgar Schwenken "weiterhin höchste Aufmerksamkeit und Disziplin" einfordern.

Es müsse gelingen, "die Anzahl der positiv getesteten Personen im Vergleich zu den vergangenen Wochen drastisch zu reduzieren. Hierzu muss jeder Einzelne seinen Beitrag leisten, am Arbeitsplatz genauso wie im Privatleben", hieß es darin: "Das Einhalten von Abstand, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und die konsequente Einhaltung aller Hygienemaßnahmen dürfen keinesfalls zu lästigen Nebensächlichkeiten verkommen."

In der Bundesliga war vor allem bei der TSG Hoffenheim eine Vielzahl an Corona-Fällen aufgetreten. Am Donnerstag hatte sich die Zahl der Infizierten bei den Kraichgauern auf acht erhöht, darunter sechs Profis und zwei Betreuer. Die gesamte Mannschaft befindet sich in Quarantäne. In anderen Klubs kam es zuletzt vereinzelt zu positiven Testergebnissen.

Anzeige

"Mit jeder Infektion wird potentiell die Gesundheit der Mitspieler und Kollegen riskiert. Und bei jeder Infektion drohen Spielausfälle, die im engen Terminkalender kaum unterzubringen sind", so die DFL. In den Vereinen müsse sensibilisiert werden, damit "alle Maßnahmen des Hygienekonzepts an jeder Position und in allen Prozessen konsequent" umgesetzt werden, "letztlich im Interesse des gesamten deutschen Profifußballs."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image