vergrößernverkleinern
Urs Fischer blickt nach der Derby-Niederlage nach vorne
Urs Fischer blickt nach der Derby-Niederlage nach vorne © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Trotz des erfolgreichen Saisonstarts lässt Trainer Urs Fischer bei Union Berlin die Zügel nicht locker.

Berlin (SID) - Trotz des erfolgreichen Saisonstarts lässt Trainer Urs Fischer bei Union Berlin die Zügel nicht locker. "Natürlich bin ich auch zufrieden, aber ich werde mich darauf nicht ausruhen. Es gilt für mich und alle anderen, das zu bestätigen und wach zu bleiben", sagte der Schweizer bei der Pressekonferenz am Donnerstag.

Mit 15 Punkten aus acht Spielen und Tabellenplatz fünf sind die Eisernen bislang die Überraschungsmannschaft der Bundesliga. Im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Eintracht Frankfurt soll der vierte Sieg in Folge her, auch wenn Fischer vor dem Gegner warnte: "Das ist eine eingespielte Mannschaft mit einer sehr guten Mischung. Da ist eigentlich alles dabei: Geschwindigkeit, Kreativität, Routine, Robustheit. Es wird eine ganz schwere Aufgabe."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image