vergrößernverkleinern
Ron-Thorben Hoffmann ist die Nummer drei beim FC Bayern
Ron-Thorben Hoffmann ist die Nummer drei beim FC Bayern © Imago
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ron-Thorben Hoffmann steht bei der U23 des FC Bayern regelmäßig im Tor und darf zudem mit Manuel Neuer trainieren. Im Sommer war davon noch nicht auszugehen.

Ron-Thorben Hoffmann ist der heimliche Torwart-Gewinner beim FC Bayern. In der letzten Saison war der 21-Jährige bei den Profis kaum dabei. Bei der U23 in der dritten Liga stand er erst in der Endphase der Saison zwischen den Pfosten.

Da sich im Sommer aber mit Sven Ulreich und Christian Früchtl zwei Konkurrenten verabschiedeten, verbesserte sich Hoffmanns Situation deutlich. Der Schlussmann ist jetzt die Nummer drei bei Hansi Flick und Stammkraft in der U23. "Ich bin sehr happy gerade, es läuft so wie ich es mir im Sommer vorgestellt habe", erklärte Hoffmann in der Bild

"Die 3. Liga ist unberechenbar, man muss da in jedem Spiel volle Leistung bringen. Ich spiele eine gute Rolle im Team, versuche viel Verantwortung zu übernehmen in der jungen Mannschaft. Ich denke, ich habe mit meinen Taten einiges beigesteuert. Ganz zufrieden bin ich nie, aber ich denke, dass ich auf einem guten Weg und ein wichtiger Rückhalt fürs Team bin." 

Anzeige

3. Liga Pur: Immer montags im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Hoffmann: "Wenn Ulle und Früchtl nicht gegangen wären..."

Dabei war die Situation im Sommer alles andere als einfach. Der FC Bayern hatte fünf ambitionierte Torhüter in seinen Reihen. "Ich war auch in der Situation mit den fünf Torwarten relativ entspannt", behauptet Hoffmann.

"Klar habe ich mir das alles genau angeschaut und mich mit der Situation auseinandergesetzt. Es war vorauszusehen, dass noch versucht wird, mindestens einen Torwart abzugeben und dass für mich der Plan ist, dass ich in der 3. Liga spielen werde. Wenn Ulle und Christian Früchtl nicht gegangen wären, hätte ich auch andere Optionen gehabt."

Auch interessant

Hoffmann blieb in München und darf täglich mit Manuel Neuer trainieren. "Manu zeigt gerade einfach alle drei Tage, dass er der beste der Welt ist. Und auch jeden Tag im Training. Er hat einfach diese Riesen-Ausstrahlung, das imponiert mir so sehr. Diese Gier, die er hat, auch im Training um jeden Preis kein Tor zu kassieren. Und er scheißt jeden zusammen, wenn er doch eines bekommt."

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Hoffmann will zur U21-EM

Eines Tages will der gebürtige Rostocker auch selbst das Tor des FC Bayern hüten: "Es war mein Traum als kleines Kind, bei Bayern im Tor zu stehen. Es ist immer noch ein Riesen-Traum. Aber jetzt ist es auf jeden Fall erst mal ein realistisches Ziel, den nächsten Schritt zu machen", sagte Hoffmann.

Und seine Ziele? "Ich will mit Bayern die 3. Liga halten, das hat erste Priorität. Für die EM der U21 im kommenden Jahr werde ich alles tun, um mich dem Trainerteam mit guten Leistungen und Spielpraxis zu empfehlen. Und klar – mein Plan ist es, irgendwann Bundesliga-Torwart zu sein."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image