Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Sieglosserie des FC Schalke nimmt kein Ende. SPORT1-Chefredakteuer Pit Gottschalk findet, für die Königsblauen bleibt nur noch Mitleid übrig.

Mag man Spieler kritisieren, die am Boden liegen? Der FC Schalke 04, jetzt seit 26 Bundesliga-Spielen ohne Sieg, hat das Stadium angebrachter Kritik längst verlassen.

Für eine Mannschaft, die alles leisten will und ständig verliert, bleibt nur Mitleid übrig. "Ich bin traurig", sagt Bayern-Torwart Manuel Neuer über seinen Ex-Klub. Man kann Schalke beim Sterben zusehen wie einst dem Kohlebergbau im Ruhrgebiet: Man ahnt das Ende kommen.

Schalke-Trainer Baum ist entnervt 

Ja, es sind erst zehn Bundesliga-Spieltage gespielt. Wie aber soll Schalke aus dem Tabellenkeller rauskommen?

Anzeige

Drei Punkte aus zehn Spielen, sogar Arminia Bielefeld hat vier Punkte mehr, dazu eine Tordifferenz von minus 25: Woher soll die Hoffnung auf bessere Saisonphasen rühren?

Auch interessant

So ein Heimsieg gegen Bayer Leverkusen hätte Flügel verleihen können. Das 0:3 aber entnervte Trainer Manuel Baum gestern nur noch: "Es ist echt zum Kotzen."

Schalke bekommt gerade die Quittung für eine seit Jahren verkorkste Kaderplanung und Führungskultur. Man könnte auf die Idee kommen, dass ein Abstieg eine Gelegenheit zur Neuausrichtung bietet.

Doch so einfach ist das nicht. Siehe Hamburger SV: Schon das dritte Jahr versuchen sie beim HSV die Rückkehr in die Bundesliga; bisher scheiterte jeder Versuch an der eigenen Unzulänglichkeit. Das sind keine guten Aussichten für Schalke.

ZU FEVER PIT'CH
Fever Pit'ch ist der tägliche Fußball-Newsletter von SPORT1-Chefredakteur Pit Gottschalk. Jeden Morgen um 6.10 Uhr bekommen Abonnenten den Kommentar zum Fußballthema des Tages und die Links zu den besten Fußballstorys in den deutschen Medien. Den kostenlosen Newsletter erhalten Sie hierhttp://newsletter.pitgottschalk.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image