vergrößernverkleinern
Ramon Berndroth (re.) trainierte unter anderem Jürgen Klopp
Ramon Berndroth (re.) trainierte unter anderem Jürgen Klopp © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Frankfurt am Main - Trainer Ramon Berndroth erzählt im Podcast "Leadertalk", warum er in Darmstadt als "Bayern-Bezwinger" gilt und wie er Klopp als jungen Spieler erlebte.

In der damals drittklassigen Oberliga Hessen trainierte Ramon Berndroth Anfang der 90er den heutigen Liverpooler Star-Coach: "Es macht mich als Trainer nicht besser, dass ich mal den Jürgen Klopp trainiert habe", sagt der aktuelle Sportkoordinator der Offenbacher Kickers im SPORT1 Podcast von Business-Coach und Autor Mounir Zitouni. Er berichtet: "Ein Jürgen Klopp war schon mit 19 anspruchsvoll. Dem konntest du nicht irgendeinen Mist erzählen."

Leadertalk - der SPORT1 Podcast von und mit Business-Coach und Autor Mounir Zitouni

Für den ehemaligen Zweitligaspieler vom VfR Bürstadt ist für den Erfolg einer Mannschaft vor allem eines entscheidend: die Bindung zu den Spielern: "Du musst deinen Job lieben, du musst deine Mannschaft lieben. Meine Spieler hatten das Gefühl: Wir waren unheimlich wichtig für dich. Es ist einfach: Du musst das Fußballerherz der Spieler erreichen."

Anzeige

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Berndroth holte Okocha zu Eintracht Frankfurt

Den nigerianischen Weltstar Jay-Jay Okocha holte Berndroth 1992 einst von Borussia Neunkirchen zur Eintracht, wo er 1992 die Amateure trainierte. Im Leadertalk erzählt er, wie eine Verbannung des Nigerianers auf die Bank in der Oberliga den Start dessen Bundesligakarriere bedeutete.

Meistgelesene Artikel

Auch über die Zusammenarbeit mit Jupp Heynckes, dem er zu seiner Zeit in Frankfurt assistierte, erzählt Berndroth: "Der damalige Eintracht-Manager Bernd Hölzenbein hat zu Jupp Heynckes gesagt: 'Wir haben hier eine Truppe mit 14 Nationalspielern, die müssen mal richtig in den Hintern getreten bekommen.' Da kam Jupp, hat in den Hintern getreten und alle haben gerufen: 'Aber nicht so fest!'"

2016 übernahm Berndroth interimsweise den Trainerposten des damaligen Erstligisten Darmstadt 98 als Nachfolger von Norbert Meier. "Da war vor allem Moderation gefragt." Trotz dreier Niederlagen, darunter ein knappes 0:1 gegen Bayern München wurde Berndroth gefeiert.

"Erklären kann ich das nicht. Die 0:1-Niederlage gegen Bayern wurde wie ein Sieg gefeiert. Aber was ist Erfolg? Erfolg ist nicht unbedingt das Ergebnis. Erfolg ist, wenn du über den Erwartungen bist", erklärt Berndroth.

Mounir Zitouni (50) war von 2005 bis 2018 Redakteur beim kicker und arbeitet seit dem 1. Januar 2019 als Businesscoach, betreut Sportler, Trainer und Führungskräfte in punkto Auftreten, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung. Der ehemalige Profifußballer (OFC, SV Wehen, FSV Frankfurt, Esperance Tunis) hat zuletzt die Autobiographie von Dieter Müller verfasst und veröffentlicht eine regelmäßige Kolumne auf www.sport1.de.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image