Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Stefan Ortega äußert sich erneut zu einem möglichen Wechsel zum FC Bayern München. Bielefelds Keeper sieht einige Vorzüge.

Stefan Ortega von Arminia Bielefeld wird immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.

Unlängst hatte Ortega im Interview mit SPORT1 Oliver Kahn und Manuel Neuer als Vorbilder genannt und betont, bei Bayern erlebe man "Sachen, die man im Normalfall woanders nicht erlebt". (Arminia-Held: Das hat mir Neuer unter vier Augen gesagt)

Damals hatte er bereits von "ehrgeizigen Zielen" und internationalen Spielen gesprochen, aber auch betont, die Chancen der Arminia stünden bei Klassenerhalt gut - und auch: "Für mich wird die Spielpraxis am wichtigsten bleiben, denn ich habe viel zu viel Lust am Spielen"

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Auch in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wurde Ortega auf die Möglichkeit angesprochen, zum FC Bayern als Ersatzkeeper zu wechseln (Tabelle der Bundesliga).

"Ginge ich nach München, hätte ich die Möglichkeit, Titel zu gewinnen, europäisch in der Champions League unterwegs zu sein, vielleicht auch ein paar Spiele bei einem Weltverein zu machen", meinte der 28-Jährige.

Ortega würde sich mit Bayern beschäftigen

Würde ein Verein "der exquisiten Kragenweite wie Bayern oder Real Madrid bei mir anklopfen, wäre das etwas, womit ich mich beschäftigen würde. Warum sollte ich eine solche Konstellation, in der ich womöglich nicht so viele Spiele bestritte, kategorisch ausschließen?"

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ortega weiter: "Am Ende hat man nur eine Karriere."

Nach SPORT1-Informationen hat der ehemalige Weltklasse-Keeper Oliver Kahn, zukünftiger Vorstandsboss der Bayern, eine sehr positive Meinung von Ortega,

Nächste Artikel
previous article imagenext article image