Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Präsident Peter Fischer vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat klare Vorstellungen vom Profil des Nachfolgers des scheidenden Trainers Adi Hütter.

Präsident Peter Fischer vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat klare Vorstellungen von dem Profil des Nachfolgers des scheidenden Trainers Adi Hütter.

"Das Wichtigste bei der Trainersuche: Der neue Coach muss verstehen, dass wir ein Traditionsverein sind, der eine ganz besondere Beziehung zu seinen Fans pflegt", sagte der 65-Jährige im Aktuellen Sportstudio des ZDF. 

Meistgelesene Artikel

Außerdem müsse der neue Coach "eine gewisse Erfahrung mitbringen. Wir wollen uns entwickeln und nicht stagnieren". Zudem betonte Fischer nach dem 1:3 bei Bayer Leverkusen, dass er sich bei der Suche nach einem Nachfolger von Sportvorstand Fredi Bobic, der die Hessen verlässt und zur kommenden Saison Geschäftsführer bei Hertha BSC wird, nicht unter Druck setzt. 

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Roman Weidenfeller und Peter Neururer am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

"Unsere Struktur ist unverändert gut mit unseren zwei Vorständen und weiteren Personen im Hintergrund. Wir setzen uns bei der Suche nach einem Sportvorstand keine Zeitlimits", so Fischer: "Wir wollen uns als Verein weiterentwickeln und die bestmögliche Lösung finden."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image