vergrößernverkleinern
Höwedes: Versöhnung mit Fans "ein wichtiger Baustein"
Höwedes: Versöhnung mit Fans "ein wichtiger Baustein" © AFP/SID/MARCO BERTORELLO
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Abstieg des FC Schalke 04 setzt sich der ehemalige Kapitän Benedikt Höwedes für einen Schulterschluss mit den Fans ein.

Der langjährige Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes sieht die Versöhnung mit den Fans als Basis für den Wiederaufstieg seines Ex-Klubs an.

Ein Schulterschluss könne "ein wichtiger Baustein" sein, um "gemeinsam auch wieder zusammen zu wachsen und eine neue Geschichte zu schreiben", sagte der 33-Jährige im skysport.de-Interview.

Innerhalb der Mannschaft müsse daher "die Bereitschaft da sein, dass sich wirklich jeder für diesen Verein zerreißt, um den Verein schnellstmöglich wieder in die erste Liga zu holen", sagte der ehemalige Nationalspieler, der von 2001 bis 2017 das Schalke-Trikot getragen hatte.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Zuletzt hatten Schalke-Fans die eigenen Spieler nach dem Abstieg attackiert. "Es wäre natürlich wünschenswert, wenn wieder ein bisschen Ruhe einkehren würde. Jetzt hat man Personalentscheidungen getroffen, die auch zukunftsorientiert sein sollen. Es wäre schön, wenn die handelnden Personen nicht direkt wieder entlassen werden, damit nicht wieder neue Unruhe reinkommt", sagte Höwedes.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image