vergrößernverkleinern
Verlässt Leipzig offenbar am Saisonende: Markus Krösche
Verlässt Leipzig offenbar am Saisonende: Markus Krösche © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Markus Krösche steht bei RB Leipzig vor dem Absprung. Am Wochenende sollen sich der Klub und Krösche auf eine Trennung geeinigt haben.

Sportdirektor Markus Krösche steht bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig offenbar vor dem Absprung. Am Wochenende sollen sich der Klub und Krösche auf eine Trennung geeinigt haben, der bis Juni 2022 laufende Vertrag werde am Montag im beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Das berichtet die Bild.

Ex-Profi Krösche war 2019 aus Paderborn als Nachfolger von Ralf Rangnick nach Leipzig gewechselt. Zuletzt hatte es Gespräche zwischen Krösche und Geschäftsführer Oliver Mintzlaff über eine Vertragsverlängerung gegeben, bei denen offenbar keine Einigung erzielt werden konnte. Krösche war immer wieder auch als Kandidat für den Managerposten bei Ligakonkurrent Eintracht Frankfurt genannt worden.

RB Leipzig steht somit womöglich vor einem großen Umbruch. Auch Trainer Julian Nagelsmann, mit dem Krösche in den letzten beiden Jahren eng zusammenarbeitete, könnte den Klub verlassen. Laut Medienberichten soll Bayern München bei RB Leipzig wegen einer Verpflichtung von Nagelsmann angefragt haben. Im Raum steht eine Ablösesumme im "deutlichen zweistelligen Millionenbereich".

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image