vergrößernverkleinern
Reschke wollte Nagelsmann einst zu den Bayern lotsen
Reschke wollte Nagelsmann einst zu den Bayern lotsen © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Julian Nagelsmann von Fußball-Bundesligist RB Leipzig stand 2015 kurz vor einem Engagement als U19-Trainer von Bayern München.

Julian Nagelsmann von Fußball-Bundesligist RB Leipzig stand 2015 kurz vor einem Engagement als U19-Trainer von Bayern München. Das berichtete Michael Reschke (63), ehemaliger Technischer Direktor der Bayern, im Sport1-Podcast "Meine Bayern-Woche". Demnach wollte er Nagelsmann damals gemeinsam mit Ex-Präsident Uli Hoeneß an die Säbener Straße lotsen.

"Uli war komplett begeistert und wollte das dann auch auf jeden Fall umsetzen", berichtete Reschke. "Er hatte aber eine Hürde zu nehmen und sagte: 'Wir haben ein so enges Verhältnis mit Dietmar Hopp und SAP, wir können das nur umsetzen, wenn wir grünes Licht bekommen.'" Schließlich habe der Mehrheitseigner der TSG Hoffenheim, bei der Nagelsmann damals die U19 trainierte, die Freigabe verweigert.

Einen künftigen Wechsel von Nagelsmann nach München kann sich Reschke gut vorstellen. "Dass Julian vom Alter her irgendwann mal Bayern-Trainer werden kann oder werden wird, da gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit." Er sehe in Nagelsmann einen "total außergewöhnlichen" Trainer, "ein Juwel".

Anzeige

Reschke war von 2014 bis 2017 für die Bayern tätig. Nach einer wenig erfolgreichen Station bei Schalke 04 steht er inzwischen bei der Spieler-Agentur Stellar unter Vertrag.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image