Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bundesliga-Absteiger Schalke 04 vermeldet zwei mutmaßliche Coronafälle. Das Training wird abgesagt. Die Tests sind aber wohl "falsch-positiv".

Nach zwei vermeintlichen Coronafällen ist beim Bundesliga-Absteiger Schalke 04 das Training am Dienstag abgesagt worden.

Wie der abgeschlagene Tabellenletzte mitteilte, brachten die PCR-Tests vom Montag bei einem Spieler und einem Mitglied des Funktionsteams positive Ergebnisse. Beide begaben sich in häusliche Quarantäne und sind nach Angaben des Vereins symptomfrei (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

Die für Dienstag angesetzte Übungseinheit wurde "vorsorglich" abgesagt und die Mannschaft nach Hause geschickt. Alle anderen Tests von Montag waren negativ.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Falsch-positive Tests bei Schalke?

Nachdem am Dienstag bereits Schnelltests keine weiteren positiven Ergebnisse nachgewiesen hatten, ergab laut Vereinsangaben eine weitere Testreihe inklusive der zu Wochenbeginn positiv getesteten Personen ausschließlich negative Befunde.

"Damit ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass es sich bei der ersten Testreihe um falsch-positive Tests handelt", teilte der Klub mit.

Mannschaftsarzt und Hygienebeauftragter Dr. Patrick Ingelfinger werde am Mittwoch erneut Kontakt zum Gesundheitsamt Gelsenkirchen aufnehmen, um das weitere Vorgehen unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes zu besprechen. Danach wird womöglich auch über die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs entschieden.

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 

Nach den Angriffen vereinzelter Fans auf Schalker Spieler nach dem 0:1 in der vergangenen Woche bei Arminia Bielefeld hatte der Klub seinen Profis mehrere Tage trainingsfrei gegeben. Am Montag hatte in der Schalker Arena die erste Trainingseinheit nach dem besiegelten Abstieg stattgefunden (Tabelle der Bundesliga).

-----

Mit Sport-Informations-Dienst

Nächste Artikel
previous article imagenext article image