vergrößernverkleinern
Pal Dardai gibt die Marschrichtung für die Hertha vor
Pal Dardai gibt die Marschrichtung für die Hertha vor © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Trainer Pal Dardai vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC hat vor der Rückkehr in den Spielbetrieb eine klare Punktevorgabe gemacht.

Trainer Pal Dardai vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC hat vor der Rückkehr in den Spielbetrieb eine klare Punktevorgabe gemacht. "Wir haben drei Spiele weniger als die anderen. Vier Punkte - das ist machbar und das Minimum. Dann bist du nicht mehr auf einem Abstiegsplatz", sagte Dardai vor dem Gastspiel beim Abstiegsrivalen FSV Mainz 05 am Montag (18.00 Uhr/Sky).

Hertha BSC hatte am Freitag nach 14-tägiger Quarantäne wieder das Mannschaftstraining aufgenommen. Während der Isolation sind die Berliner auf Rang 17 abgerutscht. Es herrsche dennoch "nicht so ein krasser Druck", sagte Dardai, der Hertha im Saisonfinale vor "machbaren Aufgaben" sieht. Hertha muss sechs Spiele in 19 Tagen bewältigen.  

Das Training habe seine Mannschaft "wie geplant durchgezogen", meinte der Ungar: "Man hat schon gespürt, dass die Spieler gepumpt haben. Aber das ist normal. Ich bin zufrieden mit den ersten zwei Tagen, das hat sehr ordentlich ausgesehen." 

Anzeige

In Mainz gehe zunächst darum, "ohne Spielpraxis eine gute erste Halbzeit spielen", sagte Dardai. Ein "Endspiel" im Kampf um den Klassenerhalt sei das Duell mit den zuletzt starken Rheinhessen aber nicht.

Sportdirektor Arne Friedrich sieht in der coronabedingten Zwangspause für die Berliner auch einen Vorteil. "Wir sind eine gewisse Unbekannte für Mainz. Niemand kann uns so richtig einschätzen", sagte Friedrich: "Es ist selbst für uns schwierig einzuschätzen, was passieren wird."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image