Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hansi Flick wird der Nachfolger von Joachim Löw und neuer Bundestrainer. Ottmar Hitzfeld kann die Entscheidung von Bayerns Erfolgstrainer nicht nachvollziehen.

Nach der Europameisterschaft übernimmt Hansi Flick die deutsche Nationalmannschaft und beerbt Joachim Löw beim DFB.

Für Flicks Entscheidung, den FC Bayern in diesem Sommer für das DFB-Team zu verlassen, kann Ottmar Hitzfeld nur wenig Verständnis aufbringen.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Anzeige

"Flick hätte eine Ikone werden können"

"Da blicke ich nicht durch, ehrlich gesagt, ich habe es nie verstanden", erklärte die Trainer-Legende im Schweizer Blick. Besonders kritisch beurteilte Hitzfeld den Alleingang von Flick bei der Verkündung seines Wunschs, die Münchener verlassen zu wollen: "Das führte sicher zum Bruch zwischen allen."

"Für mich ist es immer noch eine unfassbare Entscheidung, dass du als Erfolgstrainer von Bayern zum DFB gehst – er hätte bei Bayern über Jahre eine Ikone werden können", stellte Hitzfeld, der früher selbst den FC Bayern trainierte, klar.

Meistgelesene Artikel

Flick verabschiedet sich mit sieben Titeln im Gepäck nach rund eineinhalb Jahren vom Rekordmeister.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image